Back
Back

Barcelona Testfahrten – Tag 4

Barcelona Testfahrten – Tag 4

Am Samstag fand der letzte Wintertesttag des MERCEDES GP PETRONAS Teams auf dem Circuit de Catalunya statt. Am Steuer des Silberpfeils saßen Michael Schumacher und Nico Rosberg. Die Streckenbedingungen waren den gesamten Tag über sehr nass.

  • Michael fuhr zum ersten Mal einige Einzelfahrten mit den neuen Pirelli-Regenreifen
  • Michael und das Team absolvierten Simulationen von Rennwochenenden, inklusive der Startaufstellungsprozedur
  • Kurz vor der Mittagspause übernahm Nico das Auto und absolvierte am Nachmittag ein ähnliches Programm
  • Nach 15 Testtagen in Valencia, Jerez und Barcelona hat das Team 5.759 Testkilometer absolviert
  • 5.759 Kilometer entsprechen etwas weniger als 19 Renndistanzen
  • Während der vier Wintertests wurden vier Mercedes-Benz FO108Y Motoren eingesetzt
  • Das Team absolvierte 35 Boxenstopps an der Strecke und zusätzliche 200 Boxenstopps in der Fabrik

Michael Schumacher: “Es war gut, heute Vormittag einige Runden zu fahren und die Pirelli Regenreifen auszuprobieren. Natürlich waren uns Grenzen gesetzt, aber wir nutzten die Zeit gut und arbeiteten unsere Rennabläufe durch. Es war eine gute Testwoche hier in Barcelona und wir sind mit unserer Position vor dem ersten Saisonrennen zufrieden.”

Nico Rosberg: “Die Bedingungen waren ganz schön knifflig; es gab nicht sehr viel Grip auf der Strecke, aber es war sehr nützlich, Erfahrungen mit den Pirelli Regenreifen zu sammeln. Wir haben im Laufe der vier Wintertests viele Fortschritte erzielt und es ist sehr schön, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden. Der Trend zeigt sicher nach oben und ich möchte dem Team danken, dass es die Upgrades für das Auto fertig gestellt hat. Am Wichtigsten ist allerdings, dass sie wie erwartet funktionieren.”

Ross Brawn: “Der Test in Barcelona war sehr produktiv. Wir arbeiteten an der endgültigen Spezifikation des MGP W02 für das erste Rennen in Australien. Unser Upgrade-Paket funktionierte wie erwartet, allerdings steht die Formel 1 niemals still, weswegen wir weitere Performanceverbesserungen anstreben werden. Wir sind mit unserem Wintertestprogramm zufrieden, in dessen Verlauf wir viele Kilometer absolviert haben. Am Ende dieses Tests hatten wir genau das Auto, das wir wollten. Beide Fahrer und das Team haben bei den Rennsimulationen für die anstehende Saison gute Arbeit geleistet. Jetzt geht es an die letzten Vorbereitungen für das erste Rennen. Dann werden wir sehen, wo wir wirklich stehen und wie wir weiter verfahren müssen. Obwohl wir hier in unser umfangreiches Programm vertieft waren, sind wir in so tragischen Zeiten in Gedanken natürlich bei den Menschen in Japan, die unseren Sport immer sehr unterstützen.”

ZEITEN

Pos Fahrer Team Zeit Runden
1. Nico Rosberg MERCEDES GP PETRONAS 1:43.814 35
2. Pastor Maldonado Williams 1:44.333 23
3. Lewis Hamilton McLaren 1:45.216 33
4. Fernando Alonso Ferrari No timed lap 5
5. Michael Schumacher MERCEDES GP PETRONAS No timed lap 5

Alle Zeiten sind inoffiziell und auf dem Stand von 17:00 Uhr

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome