Back
Back

BERICHT: Lewis und Valtteri stürmen zu Doppelsieg in Monza

BERICHT: Lewis und Valtteri stürmen zu Doppelsieg in Monza

Lewis Hamilton erzielte einen überlegenen Sieg beim Italien Grand Prix und führte damit einen Silberpfeil-Doppelsieg in Monza an.

'Dies ist eine unglaublich spannende Saison'

Lewis führte das Rennen von der Pole an und diktierte die Pace auf dem Weg zu seinem sechsten Saisonsieg. Noch wichtiger war jedoch, dass er damit zum ersten Mal in dieser Saison die Führung in der Fahrer-WM übernahm.

Der dreimalige Weltmeister führt nun mit drei Punkten Vorsprung auf seinen Titelrivalen Sebastian Vettel.

"Dies ist eine unglaublich spannende Saison. Die vergangenen beiden Rennen waren für uns als Team richtig stark", sagte Lewis.

"Es ist außergewöhnlich, wie sich bislang alles in der zweiten Saisonhälfte entwickelt hat. Das Auto fühlte sich heute fantastisch an, besonders im ersten Stint. Da wir etwas Raum zum Atmen hatten, konnten wir die Lebensdauer der Reifen leicht etwas ausweiten."

"Valtteri hat fantastische Arbeit abgeliefert und diesen Doppelsieg komplettiert. Es ist super, zum ersten Mal seit sehr langer Zeit wieder zwei Rennen hintereinander zu gewinnen und die Führung in der Weltmeisterschaft zu übernehmen."

"Aber der Kampf geht weiter. Ferrari war in dieser Saison bislang richtig schnell, besonders auf Strecken, auf denen es auf viel Abtrieb ankommt. Es wird weiterhin sehr eng zwischen uns zugehen und wir benötigen den "Beast Mode" bis zum Fallen der letzten karierten Flagge."

'Was mich noch mehr freut, ist der Doppelsieg für das Team!'

Valtteri kämpfte sich vom vierten Platz nach vorne und komplettierte den dritten Silberpfeil-Doppelsieg in diesem Jahr. Der Finne überholte den Ferrari von Kimi Räikkönen und huschte außen in der Parabolica an seinem Landsmann vorbei.

Danach schnappte er sich auch noch Williams-Fahrer Lance Stroll und Force India-Mann Esteban Ocon. In der Folge machte er sich auf die Jagd nach Lewis und kam 4,4 Sekunden nach diesem ins Ziel.

"Ich bin von Platz vier gestartet und als Zweiter ins Ziel gekommen – damit bin ich zufrieden", sagte Valtteri. "Aber was mich noch mehr freut, ist der Doppelsieg für das Team!"

'Monza ist definitiv eines der besten, wenn nicht sogar das beste, Podium in der Formel 1'

"Aus meiner Sicht war es ein gutes Rennen, obwohl ich am Anfang einen Platz verloren habe. Zum Glück konnte ich ihn mir schnell zurückholen und dann den Williams sowie den Force India überholen."

"Danach war die Pace großartig und es machte mir richtig viel Spaß – das Auto war heute sehr stark. Es war unglaublich, dort oben auf dem Podium zu stehen."

"Monza ist definitiv eines der besten, wenn nicht sogar das beste, Podium in der Formel 1. Es ist so eine großartige Atmosphäre, so viel Lärm, so viele Menschen – ich wünschte, jeder könnte das einmal erleben. Wir wissen aber, dass uns noch viel Arbeit bevorsteht. Die anstehenden Rennen werden ein enger Kampf gegen Ferrari."

'Ich bin über diesen Doppelsieg hier in Monza überglücklich'

Mercedes-AMG Petronas Motorsport Teamboss Toto Wolff lobte eine nahezu fehlerfreie Leistung, betonte aber auch, dass noch ein langer Weg vor dem Team liege.

"Ich bin über diesen Doppelsieg bei einem so wichtigen und historischen Rennen hier in Monza überglücklich", sagte Toto. "Am wichtigsten ist, dass wir heute 43 Punkte für die Konstrukteurs-Wertung und 25 Punkte für die Fahrer-Weltmeisterschaft mitgenommen haben. Lewis liegt nun in Führung, aber schlussendlich zählen erst die Positionen nach Abu Dhabi."

"Aber jedes bisschen Schwung ist wichtig und in dieser Hinsicht können wir auf sieben gute Tage zurückblicken. Lewis lieferte ein perfektes Wochenende ab – von der beeindruckenden Pole Position bis zu einem fehlerfreien Rennen heute. Valtteri schlug nach der Enttäuschung von Spa großartig zurück. Er kämpfte hart gegen Kimi, überholte danach Stroll und Ocon und zog dann dem Feld mit einem sehr starken zweiten Platz davon."

"Wir haben an diesem Wochenende das Beste aus unseren Möglichkeiten gemacht. Das war aber auch wichtig, weil wir wissen, dass Singapur für uns eher Schadensbegrenzung sein wird. Wir gehen das nächste Rennen mit einer gesunden Portion Skepsis an, lassen aber keinen Stein unberührt und setzen uns zum Ziel, jedes bisschen Performance abzurufen, das wir finden können."

"Wenn das Team eine weitere perfekte Leistung wie an diesem Wochenende abliefert, ist das eine sehr gute Ausgangslage dafür."

'Diese Saison war bislang eine spannende Achterbahnfahrt'

Der Technische Direktor der Silberpfeile, James Allison, war mit der fehlerfreien Umsetzung des Sieges zufrieden. Jetzt erwartet das Team in Singapur der nächste Schritt und James warnt davor, dass das Team auf diese Herausforderung vorbereitet sein muss,

"Diese Saison war bislang eine spannende Achterbahnfahrt, auf der wir Rennen haarscharf gewonnen und andere ähnlich knapp verloren haben", sagte James.

"Aber dies war der umfassendste unserer acht Saisonsiege bisher. Es war ein vom Team fehlerfrei eingefahrener Doppelsieg mit einer dominanten Performance – und das beim Heimspiel unseres Hauptrivalen. All das macht dies zu einem besonders denkwürdigen Tag."

"Wenn wir die Emotionen beiseitelassen, zählen die Punkte aber genauso viel wie alle anderen. Wir führen jetzt zum ersten Mal die Fahrer-Wertung an und haben auch unsere Führung in der Konstrukteurs-Weltmeisterschaft ausgebaut."

"Uns ist bewusst, dass uns in den kommenden Rennen härtere Herausforderungen erwarten. Deshalb müssen wir diese Punkte mitnehmen, weitermachen und sicherstellen, dass wir keine der beiden WM-Führungen von jetzt bis nach Abu Dhabi mehr abgeben."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome