Back
Back

BERICHT: Silberpfeile bereiten sich auf Dreikampf vor

BERICHT: Silberpfeile bereiten sich auf Dreikampf vor

Die Silberpfeile bereiten sich an diesem Wochenende beim Ungarn Grand Prix auf einen Dreikampf mit Ferrari und einem verbesserten Red Bull Team vor.

Valtteri: 'Das sollte morgen interessant werden'

Valtteri Bottas steuerte den schnelleren der beiden W08 im Training. Er beendete den Freitag mit einer Zeit von 1:18.656 Minuten nur 0,201 Sekunden hinter dem Tagesschnellsten Daniel Ricciardo im Red Bull.

"Es liegt noch etwas Arbeit vor uns", sagte der Finne. "Die drei Teams an der Spitze schienen sehr eng zusammen zu liegen."

"Ich war heute nicht ganz zufrieden mit der Fahrzeugbalance und kämpfte vor allem mit dem Heck."

"Wir erwarten, dass die Temperaturen morgen steigen. Umso mehr müssen wir es schaffen, dass das Heck des Autos stabiler wird."

"Ich denke, das ist der Hauptbereich, auf den wir uns konzentrieren müssen. Das sollte morgen interessant werden."

Lewis: 'Der Kampf zwischen Ferrari, Red Bull und uns ist super eng'

Lewis Hamilton belegte am Vormittag Platz drei. Am Nachmittag kam er in einem hart umkämpften Training nicht über Platz fünf hinaus. Der Brite war zu Beginn des zweiten Trainings der Schnellste auf den weichen Reifen. Danach hatte er Schwierigkeiten, eine Runde auf den superweichen Reifen zusammenzubekommen.

"Das war nicht gerade der einfachste Start ins Wochenende", sagte er. "Es war sehr windig. Am Ende wurde ich Fünfter, aber es steckt eindeutig eine gute Pace im Auto."

"Der Kampf zwischen Ferrari, Red Bull und uns um die Spitze ist super eng. Es sieht also nach einem spannenden Wochenende aus. Das dürfte den Fans gefallen!"

"Uns erwartet heute Abend noch etwas Arbeit, um die Balance feinzutunen und das Auto dahin zu bekommen, wo wir es haben möchten. Ich glaube aber, dass die Pace vorhanden ist. Wir müssen sie nur vor dem Qualifying herausholen. Denn bei einem Kampf zwischen drei Teams ist jedes Zehntel entscheidend."

James: 'Die führenden Autos liegen alle sehr eng zusammen'

Der Technische Direktor der Silberpfeile, James Allison, verfolgte das Training vom Kommandostand. Er erwartet an diesem Wochenende einen super engen Fight um die Spitzenpositionen.

"Nach all dem Spaß in Silverstone steht in Ungarn wieder harte Arbeit auf dem Programm", sagte James.

"Die führenden Autos liegen alle sehr eng zusammen und uns erwartet an diesem Wochenende ein harter Fight."

"Das Auto war zuverlässig und wir haben die Fahrzeugbalance seit heute Vormittag verbessert. Dennoch haben wir noch mehr Arbeit vor uns, bis wir die richtige Balance zwischen einem schnellen Auto für das Qualifying und einem mit guter Reifennutzung für das Rennen gefunden haben."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome