Back
Back

Brawn: Alles in allem ein positiver Tag

Brawn: Alles in allem ein positiver Tag

Die beiden MERCEDES AMG PETRONAS Piloten fuhren am ersten Tag in Montreal insgesamt 134 Runden, was auf der 4,361 km langen Strecke beinahe zwei Renndistanzen entspricht. Nico konnte sich als Siebter und Fünfter in beiden Sessions unter den Top-10 platzieren, Lewis belegte zum Auftakt in Kanada die Plätze 16 und zwei.

"Es war schön, heute wieder zum Fahren zu kommen und wir hatten besonders heute Nachmittag eine gute Session, in der wir die Arbeit verrichten konnten, die wir uns vorgenommen hatten", sagte Ross Brawn nach den Freitagssessions. "Glücklicherweise ist der Kurs am Nachmittag abgetrocknet, was allen erlaubt hat, Fahrten auf den Entwicklungsreifen durchzuführen und unsere ersten Eindrücke sind positiv", meinte der MERCEDES AMG PETRONAS Teamchef.

Wann immer die Bedingungen es zugelassen hätten, habe man das normale Programm absolviert. "Wenngleich sich das natürlich etwas verkürzt gestaltete, da wir unsere gesamte Arbeit nahezu in eine einzige Session hineinpacken mussten", so der Brite, der anfügte: "Genauso wie die anderen Teams konnten wir am Ende des Tages ein paar Fahrten mit hoher Spritzuladung durchführen." Da die Strecke noch sehr grün und kalt gewesen sei, seien die Zeiten vom Freitag jedoch noch nicht sehr repräsentativ gewesen.

"Bei der Frage, welches Setup man nun für den Sonntag braucht, stellt das eine zusätzliche Herausforderung dar", räumte Brawn ein, der glaubte: "Für die Ingenieure ist das eine fordernde Aufgabe, besonders, wenn es morgen tatsächlich, wie vorausgesagt, regnet." Der Motorsportverantwortliche von Mercedes-Benz, Toto Wolff, erklärte nach der Auftaktleistung in Montreal: "Wir haben heute ein solides Performance-Level gezeigt."

Sowohl für die Werte über kurze Distanz als auch auf den Long Runs gelte: "Die ersten Eindrücke vor diesem Wochenende sind gut - wir sollten aber nichtsdestotrotz realistisch bleiben und hinzufügen, dass die kühleren Temperaturen uns wahrscheinlich entgegengekommen sind." Wolff meinte: "Es war alles in allem ein positiver erster Tag, auf den wir nun über Nacht aufbauen müssen, um sicherzustellen, dass wir sowohl im Qualifying als auch im Rennen konkurrenzfähig sind."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome