Back
Back

Brawn: Das Beste herausholen

Brawn: Das Beste herausholen

Nachdem sich die Sommerpause dem Ende nähert, freut sich das MERCEDES GP PETRONAS Team auf die anstehenden Herausforderungen. Am kommenden Wochenende reist der Formel-1-Zirkus zu einem echten Klassiker: Es geht nach Spa-Francorchamps. "Spa gehört zu den Strecken, die von Fahrern und Fans gleichermaßen geliebt werden", freut sich Ross Brawn. "Es ist ein Klassekurs mit schnellen, flüssigen Kurven, in denen man die Autos gerne in Aktion beobachtet."

Aufgrund der zweiwöchigen Schließung aller Teamfabriken konnte der Silberpfeil seit den vergangenen beiden Rennen nur bedingt weiterentwickelt werden - doch Brawn ist zuversichtlich für den zwölften Lauf des Jahres: "Wir werden hart arbeiten, um das Beste aus dem Wochenende herauszuholen und freuen uns auf einen spannenden Saisonschlussspurt."

Norbert Haug erklärt die Besonderheiten des Ardennenkurses. "Spa hat sowohl einige der schnellsten als auch langsamsten Kurven des Grand Prix Kalenders und obendrein die längste Volllastpassage der Saison, die über 23 Sekunden andauert", erklärt der Mercedes-Benz Motorsportchef. Er weiß, worauf es auf der traditionsreichen Strecke ankommt: "Das Layout ist für Fahrzeug und Motor eine enorme Herausforderung. Dies ist auch der Grund dafür, warum wir unsere Motoren bei den Simulationen auf den Prüfständen als Standard im Spa-Modus testen, denn nirgendwo ist die Belastung für das Aggregat höher."

Haug glaubt, dass der spektakuläre Streckenverlauf dem technischen Paket des Silberpfeils besser liegen sollte, als dies bei den zurückliegenden beiden Rennen der Fall gewesen ist. Er freut sich besonders für Michael, der am kommenden Wochenende sein 20-jähriges Jubiläum in der Formel 1 feiert. "Eine außergewöhnliche und einzigartige Leistung: Michael war vor zwanzig Jahren bei uns und ist es jetzt wieder, als mittlerweile siebenfacher Weltmeister und 91-facher Grand Prix Sieger", lobt Haug.

Brawn erinnert sich an die gemeinsamen, erfolgreichen Jahrzehnte in der Formel 1 mit Michael zurück. "Es war für mich eine Ehre und ein Privileg, in 17 dieser 20 Jahre so eng mit ihm zusammen zu arbeiten – und ich freue mich auf weitere gute, gemeinsame Zeiten", blickt Brawn der Zukunft hoffnungsvoll entgegen.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome