Back
Back

Brawn: Ein fantastischer Job von Lewis

Brawn: Ein fantastischer Job von Lewis

Ross Brawn und Toto Wolff waren nach Lewis' Pole Position im Qualifying zum Großen Preis von Belgien zufrieden. Damit startet der Brite zum fünften Mal in dieser Saison und zum 31. Mal in seiner Karriere von Platz eins. Nico erreichte den vierten Startplatz.

"Es war für alle eine sehr tückische Session an diesem Nachmittag und wir waren weit entfernt von perfekt, aber haben genug Dinge richtig gemacht, um den Job zu absolvieren", bilanzierte MERCEDES AMG PETRONAS Teamchef Ross Brawn. "In den letzten Sekunden von Q3 war die Trackposition entscheidend und Lewis - er war in der letzten Runde der Letzte auf der Strecke - machte einen fantastischen Job aus der Möglichkeit, die er hatte", lobte der Brite.

Das Team sei nicht sicher gewesen, wie das Qualifying ausgehen würde, da DRS für die letzte Runde deaktiviert wurde, aber dann habe man die gute Zeit im zweiten Sektor gesehen und wurde aufgeregt, so Brawn.

"Nico bekam nicht die Extra-Runde, war jedoch der Schnellste von allen, als seine Session endete - es ist ein fantastisches Team-Ergebnis, nach einem so wechselhaften Qualifying zwei Autos in den Top-Vier zu haben", freute sich der Teamchef. "Wir erwarten morgen ähnliche Bedingungen, deshalb werden wir gute Erfolgschancen haben. Aber wir müssen ein smartes Rennen fahren und die richtigen Entscheidungen treffen, um das zu erreichen."

Der Motorsportverantwortliche von Mercedes-Benz, Toto Wolff, sagte nach dem Zeittraining in Spa: "Das war eine sehr harte Qualifying-Session und eine weitere, in der es schwieriger war, die Dinge falsch als richtig zu machen. Für Lewis war es in Q2 in der Tat sehr eng, als er nur um zwei Hundertstelsekunden weiterkam, was zeigte, wie herausfordernd die gesamte Stunde bezüglich Taktik und Strategie war." Es sei entscheidend gewesen, zur richtigen Zeit auf der Strecke zu sein und das Ergebnis in Q3 sei eine großartige Teamperformance.

"Beide Fahrer produzierten besondere Runden", fuhr der Österreicher fort. "Nico war an der Spitze der Zeitenliste, als er die karierte Flagge sah, und Lewis lieferte eine weitere seiner magischen Runden ab, vor allem im Mittelsektor. Unsere Ingenieure haben eindeutig ein gutes Setup für diese Mischbedingungen gefunden und wir erwarten für morgen das gleiche Wetter."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome