Back
Back

Brawn: Ein wohlverdienter Sieg

Brawn: Ein wohlverdienter Sieg

Ross Brawn freute sich nach dem Großen Preis von Monaco über Nicos Triumph in den Häuserschluchten am Mittelmeer, der dem Team den ersten Saisonsieg bescherte. Lewis fiel nach seinem Start von Position zwei im Rennen auf den vierten Rang zurück. Beide Fahrer setzten auf eine Ein-Stopp-Strategie, wobei sie im Zuge der zwischenzeitlichen Rennunterbrechung im Fürstentum einen zusätzlichen zweiten Reifenwechsel vollzogen.

"Herzlichen Glückwunsch an Nico: Er hat das gesamte Wochenende keinen Fehler gemacht, war in jeder Session der Schnellste und fuhr ein sehr ausgeglichenes und kontrolliertes Rennen", freute sich Brawn im Anschluss an den Grand Prix. "Dieser zweite Grand Prix-Sieg seiner Karriere ist wohlverdient. Lewis war an diesem Wochenende nicht ganz auf Nicos Niveau, aber er lag vor der Safety Car-Phase und den Stopps unserer Fahrer komfortabel auf dem zweiten Platz", sagte der Brite mit Blick auf das Rennen.

"Das Team hat hier in einem fordernden Qualifying und einem schwierigen Rennen fantastische Arbeit geleistet", lobte Brawn. "Uns ist jedoch bewusst, dass Monaco keine gänzlich repräsentative Strecke ist. Wir werden unseren Sieg heute Abend genießen, aber wir wissen, dass wir weiter hart arbeiten müssen, um zu verstehen, wie wir auf jeder Strecke das Potential unseres Autos voll ausschöpfen und uns weiter steigern können", so der MERCEDES AMG PETRONAS Teamchef.

Der Motorsportverantwortliche von Mercedes-Benz, Toto Wolff, teilte nach Nicos Sieg in Monte Carlo die Freude Brawns. "Das war ein überlegener Auftritt von Nico, nicht nur heute, sondern am gesamten Wochenende. Er machte ab der ersten Runde im Freien Training am Donnerstag alles richtig und hat sich diesen Sieg wahrlich verdient." Lewis habe am Sonntag hingegen auf seiner In-Lap hinter dem Safety Car etwas Zeit im zweiten Sektor verloren. "Das kostete ihn zwei Positionen gegen die Red Bull-Fahrer", sagte Wolff.

Der Österreicher meinte: "Wir müssen jetzt analysieren, wie es dazu kommen konnte." Seine Glückwünsche würden aber dem gesamten Team in Brackley und Brixworth gelten. "Die Jungs an der Strecke konnten alle Hindernisse überwinden, die sich ihnen an diesem Wochenende in den Weg stellten, und die Mannschaft in unseren Werken hat bei der Performance unseres Autos große Fortschritte erzielt", lobte der 41-Jährige, der anfügte: "Jetzt müssen wir weiter Gas geben, um dieses Erfolgserlebnis im Verlauf der Saison auch auf anderen Streckentypen wiederholen zu können."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome