Back
Back

Brawn: Erste Rennen genau analysiert

Brawn: Erste Rennen genau analysiert

Der UBS Grand Prix von China ist das dritte Saisonrennen 2012 und findet am Sonntag, 15. April auf dem Schanghai International Circuit statt. Die 5,451 km lange Strecke wurde vom Streckenarchitekten Hermann Tilke gebaut und steht seit 2004 im Formel 1-Rennkalender. Die Form der Strecke ähnelt dem chinesischen Schriftzeichen "shang".

„Der Große Preis von China findet auf dem äußerst beeindruckenden Schanghai International Circuit statt und hat sich in den vergangenen Jahren im Formel 1-Rennkalender etabliert", sagt Teamchef Ross Brawn. "China ist ein wichtiger Wachstumsmarkt für unseren Sport sowie Mercedes-Benz - wir freuen uns auf unseren jährlichen Besuch."

Auch Mercedes-Benz Motorsportchef Norbert Haug gefällt die Strecke. "Die 1.170 Meter lange Gegengerade macht alleine 20% einer Runde aus, an vier Stellen der Strecke sind die Autos schneller als 285 km/h und neun Kurven sind als langsam bis mittelschnell klassifiziert", erklärt er. "Fünf Kurven werden im Formel 1 mit weniger als 100 km/h durchfahren."

Das Team hat seit dem letzten Rennen in Malaysia eine genaue Analyse der Reifensituation vorgenommen, um das Potential des F1 W03 in China auszureizen. "Wir hoffen, dass wir an diesem Wochenende auf der Strecke erfolgreicher sein werden als bei den ersten beiden Saisonrennen, bei denen die Rennergebnisse nicht unseren Erwartungen nach positiven Starts in beide Wochenenden entsprachen", so Brawn.

„In den ersten beiden Rennen dieser Saison hat unser Team nicht die angestrebten Ergebnisse geschafft", bestätigt Haug. "Michaels Qualifying-Ergebnisse mit Starts jeweils aus Reihe zwei lagen in Australien wie in Malaysia weniger als eine halbe Sekunde hinter der Pole-Zeit. Allerdings konnten wir unseren Qualifying-Speed bei beiden Rennen nicht in eine konstante Rennperformance umsetzen – und nur im Rennen zählt es und gibt es Punkte. Unser Team hat seit Malaysia hart gearbeitet, mit dem Ziel, dass wir am Renntag in China konstante und konkurrenzfähige Rundenzeiten fahren können.“

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome