Back
Back

Brawn: Haben die beste Fahrerpaarung in der Formel 1

Brawn: Haben die beste Fahrerpaarung in der Formel 1

Ross Brawn und Toto Wolff waren nach Nicos Pole Position im Qualifying zum Großen Preis von Bahrain sehr zufrieden. Lewis qualifizierte sich als Vierter für den Grand Prix am Sonntag, den er nach einer Rückversetzung aufgrund eines Getriebewechsels als Neunter beginnen wird. "Wir haben uns als Team gut von den beiden schwierigen Trainings gestern erholt", freute sich Brawn nach dem Zeittraining.

Am Freitag sei keiner der Fahrer zufrieden gewesen. "Gemeinsam mit den Ingenieuren haben sie aber tolle Arbeit geleistet und uns in eine viel stärkere Position gebracht", lobte der Brite. "Nico hat eine tolle Runde hingezaubert und die Pole geholt. Ich habe schon zu einem früheren Zeitpunkt in der Saison gesagt, dass ich glaube, dass wir die beste Fahrerpaarung in der Formel 1 haben", grinste Brawn und fügte mit Blick auf Nico und Lewis hinzu: "Mit ihren Leistungen bestätigen sie das."

"Lewis hatte heute Vormittag ein paar Probleme, ist mit ihnen aber gut umgegangen und hat dann stark zurückgeschlagen, indem er sich als Vierter qualifiziert hat", resümierte Brawn in Bezug auf das Zeittraining des Briten. "In der Startaufstellung für morgen wird er um fünf Plätze zurückversetzt, aber wir können immer noch davon ausgehen, dass er ein starkes Rennen abliefern wird", glaubte der MERCEDES AMG PETRONAS Teamchef.

"Wir wissen, dass das morgige Rennen sehr anders als heute sein könnte und vielleicht sind uns die etwas kühleren Bedingungen heute entgegengekommen", war der Brite um eine realistische Einschätzung der Dinge bemüht. "Warten wir also einmal ab, was herauskommt." Der neue Motorsportverantwortliche von Mercedes-Benz, Toto Wolff, war über das Qualifying-Resultat in Bahrain hocherfreut. "Die Plätze eins und vier waren heute Nachmittag ein starkes Resultat und mit Nicos Pole Position sind wir natürlich überglücklich", so der Österreicher.

"Er hat tolle Arbeit geleistet und seine beiden schnellen Runden in Q3 hätten ihm auf die Pole Position verholfen." Lewis habe bislang ein schwierigeres Wochenende erlebt. "Im Qualifying ging es für ihn daher vornehmlich um Schadensbegrenzung", sagte Wolff. "Das ist ihm extrem gut gelungen." Mit Blick auf das Rennen am Sonntag dürfe man sich aber keinen Illusionen hingeben. "Es wird ein sehr hartes Rennen und für uns wichtig sein, Gas zu geben, sodass wir mit beiden Autos in einer starken Position ins Ziel fahren können", erklärte Wolff.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome