Back
Back

Brawn: Wir haben das Maximum herausgeholt

Brawn: Wir haben das Maximum herausgeholt

Ross Brawn freute sich nach dem Großen Preis von Japan über die gute Leistung von Michael und Nico. Der Rekordweltmeister konnte sich im Rennen um zwei Positionen verbessern und fuhr auf den sechsten Platz nach vorne - Nico verbesserte sich von Startrang 23 aus bis in die Punkteränge und kam auf Rang zehn ins Ziel. Beiden MERCEDES GP PETRONAS Piloten half dabei eine gut funktionierende Drei-Stopp-Strategie.

„Wir haben das Maximum aus dem Auto und unseren Möglichkeiten herausgeholt. Die Leistung des Autos im Rennen war gut und unsere Strategien waren für beide Fahrer genau richtig", fasste Brwan im Anschluss an den Großen Preis von Japan zusammen. "Die Boxenmannschaft hat fantastische Stopps abgeliefert - wir hatten in der gesamten Saison sehr gute Boxenstopps und heute haben wir dabei Positionen gewonnen, besonders bei Nico während der Safety Car-Phase, als er zwei Plätze gutmachte", lobte der Brite.

"Michael und Nico haben beide großartige Leistungen erbracht, wenn nötig saubere Überholmanöver gezeigt und sich stark verteidigt. Es war ein sehr spannendes Rennen und ein passender Weg, um den neuen Weltmeister zu küren", fand der MERCEDES GP PETRONAS Teamchef, der anfügte: "Glückwunsch an Sebastian und Red Bull Racing zu seinem zweiten WM-Titel - er ist das gesamte Jahr über perfekt gefahren und sie haben gemeinsam Standards gesetzt, die wir zukünftig übertreffen wollen.“

Der Konkurrenz gratulieren, wollte auch Mercedes-Benz Motorsportchef Norbert Haug. "Glückwunsch an Jenson Button und McLaren-Mercedes zu ihrem Sieg über den Weltmeister - aber vor allem ziehen wir alle den Hut vor Sebastian Vettel und Red Bull Racing", so der Deutsche, der meinte: "Sie haben ihren Weltmeistertitel von 2010 in der Saison 2011 mit einer außergewöhnlichen Leistung verteidigt." Mit der Leistung seiner Piloten war Haug jedoch allerdings zufrieden.

"Michael und Nico fuhren ein starkes Rennen und recht gute Rundenzeiten. Michael platzierte sich innerhalb der Top-Drei-Teams und führte, während die Spitze bei Boxenstopps weilte, den Grand Prix für einige Runden an", so der Mercedes-Benz Motorsportchef. "Nico fuhr bis in die Punkteränge durch das Feld - was wir ihm auch nach dem Startplatz 23 von gestern zugetraut hatten", erklärte Haug und fügte an: "Ein großes Lob an unsere Boxen- und Strategiemannschaft, die eine Schlüsselrolle für unser Teamergebnis spielte."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome