Back
Back

Das Mercedes-Benz Rennwochenende im Rückblick

Das Mercedes-Benz Rennwochenende im Rückblick

Die Formel 1 macht bis zum Großen Preis von Belgien in Spa-Francorchamps noch Sommerpause. Trotzdem war am vergangenen Wochenende viel los in der Motorsportwelt. Nico und Michael statteten gemeinsam mit den Mercedes-Benz DTM-Fahrern dem Stuttgarter Schlossplatz einen Besuch ab.

Im Rahmen des Mercedes-Benz Motorsport Familientages schrieben sie Autogramme, standen den Fans Rede und Antwort und nahmen für einige ganz besondere Demonstrationsfahrten selbst am Steuer Platz.

Sieg beim Formel 3 Masters in Zandvoort

Während die MERCEDES GP PETRONAS Piloten einen abwechslungsreichen Tag mit ihren Fans verlebten, ging es für die Formel 3-Nachwuchsfahrer beim Masters in Zandvoort um einen der prestigeträchtigsten Titel der Saison. Seit dem ersten Formel 3 Masters 1991 trugen sich Fahrer wie David Coulthard, Lewis Hamilton, Paul Di Resta und Nico Hülkenberg in die Siegerliste ein.

In dieser Saison gewann der 19-jährige Schwede Felix Rosenqvist aus dem Team Mücke Motorsport das Rennen im Circuit Park Zandvoort. Der Dallara-Mercedes Pilot sicherte sich mit fünf Sekunden Vorsprung den Sieg vor Marco Wittmann und Kevin Magnussen.

Rosenqvist wechselte in diesem Jahr mit der Empfehlung von zwei Siegen und acht Podestplätzen aus der deutschen Formel 3 Meisterschaft in die Formel 3 Euro Serie. Dort belegt er nach sechs von neun Rennwochenenden den fünften Platz in der Gesamtwertung. Die Meisterschaft führt Roberto Mehri vor seinem Teamkollegen im Prema Powerteam, Daniel Juncadella, an. Beide fahren mit dem Mercedes-Benz Formel 3-Motor.

Zwei Podestplätze beim GT Masters in Spielberg

Nachdem Mercedes-Benz mit der DTM bereits Anfang Mai in die Steiermark zurückkehrte, feierte am vergangenen Wochenende das ADAC GT Masters seine Premiere auf dem neuen Red Bull Ring. Insgesamt standen neun Mercedes-Benz SLS AMG GT3 Flügeltürer am Start.

Im ersten Rennen fuhren Lance David Arnold und der ehemalige Formel 1-Testfahrer Andreas Zuber im SLS AMG GT3 des Primajob Team Heico als Zweite auf das Podium. Florian Stoll und Thomas Jäger belegten für das MS Racing Team den vierten Platz.

Im zweiten Lauf standen Harald Proczyk und Dominik Baumann als Dritte auf dem Podest. Insgesamt fuhren fünf SLS AMG GT3 Flügeltürer in die Top-10, davon vier unter die ersten Sieben.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome