Back
Back

Die Saison 1935

Die Saison 1935

Mercedes-Benz ist zurück an der Spitze des internationalen Rennsports. Daran lässt die Saison 1934 keinen Zweifel. Allerdings zeigt sich auch der neue Konkurrent Auto Union als starke Kraft im Ringen um den Sieg. Darauf antworten die Stuttgarter zum Jahr 1935 mit neuen Generationen des W 25, dessen stärkste Version nun 462 PS (334 kW) aus 4310 Kubikzentimeter Hubraum entwickelt.

Mit diesem Wagen dominiert Mercedes-Benz die Rennsaison 1935 fast ohne Einschränkung: Rudolf Caracciola hat zu seiner alten Bestform zurückgefunden und gewinnt auf dem W 25 den Großen Preis von Tripolis, das Eifelrennen, den Großen Preis von Frankreich, den Großen Preis von Belgien, den Grand Prix der Schweiz und den Großen Preis von Spanien. Er wird Europameister des Jahres 1935.

Außerdem siegt 1935 Luigi Fagioli im Großen Preis von Monaco, im Avus-Rennen und im Großen Preis von Barcelona - vor Caracciola. "Das Jahr 1935 wird ein Triumph für Mercedes-Benz", erinnert sich Alfred Neubauer. "Wir erobern fünf der sieben klassischen Grand-Prix-Rennen Europas."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome