Back
Back

Die Saison 2011

Die Saison 2011

Im Jahr 2011 startete MERCEDES GP PETRONAS mit dem neuen MGP W02 und der aus dem Vorjahr bekannten Fahrerpaarung Michael Schumacher und Nico Rosberg in seine zweite Formel 1-Saison - das zweite Jahr in der Neuzeit der Silberpfeil-Geschichte.

Der neue Silberpfeil wurde am 1. Februar 2011 zu Beginn der Wintertestfahrten in Valencia vorgestellt. Im MGP W02 steckten rund zwölf Monate intensiver Design- und Entwicklungsarbeit, die unter anderem für die Rückkehr des kinetischen Energierückgewinnungs-System KERS sowie für das neue Drag Reduction System (DRS / verstellbares Heckflügel-Klappe) aufgewendet wurden.

Nach einem schwierigen Saisonauftakt für das Team in Australien sammelte Michael beim Heimrennen von Titelsponsor PETRONAS in Malaysia die ersten Punkte des Jahres. Beim dritten Saisonlauf auf dem Shanghai International Circuit in China erzielten Nico und Michael eine doppelte Punkteankunft zum Abschluss der Überseerennen zu Saisonbeginn. Zurück auf europäischem Boden fuhren Michael und Nico beim Großen Preis von Spanien in Barcelona auf den Plätzen sechs und sieben ins Ziel.

Der Große Preis von Kanada 2011 sollte zu einem denkwürdigen Rennen werden: Während des Rennens gab es insgesamt sieben Safety Car-Phasen. Michael beendete den dramatischen Grand Prix bei schwierigen Wetterverhältnissen in Montreal nach einer starken Leistung auf dem vierten Platz - ihm fehlte im Ziel weniger als eine halbe Sekunde auf einen Podiumsplatz.

Am Ende des Jahres belegten Nico und Michael mit 89 respektive 76 Punkten die Plätze sieben und acht in der Fahrer-Weltmeisterschaft. MERCEDES GP PETRONAS wurde mit 165 Zählern Vierter in der Konstrukteurs-Wertung.

Mit mehreren Neuverpflichtungen stellte das Team im Verlauf des Jahres die Weichen für die Zukunft. Bereits am 1. April 2011 nahm Bob Bell seine Arbeit als neuer Technischer Direktor auf. Er konzentriert sich vor allem auf die Leitung der Chassis-Gruppe in der Teamfabrik in Brackley. Im September gab MERCEDES GP PETRONAS zudem die Verpflichtungen von Technology Director Geoffrey Willis und Engineering Director Aldo Costa bekannt und stärkte damit die technische Kompetenz des Rennstalls weiter. Costa ist für den Design- und Entwicklungsbereich verantwortlich, Willis leitet die Abteilungen für Aerodynamik, Fahrzeugdynamik, Kontrollsysteme und Simulationen.

Anfang November einigten sich das Team und Nico zudem auf eine mehrjährige Vertragsverlängerung inklusive der Saison 2013 und darüber hinaus. Damit stand fest, dass Nico und Michael im Jahr 2012 in ihre dritte gemeinsame Saison als Fahrerpaarung des Silberpfeil-Werksteams gehen würden, das ab der Saison 2012 unter dem Namen MERCEDES AMG PETRONAS an den Start gehen sollte. AMG, die Performance Marke von Mercedes-Benz, verkörpert seit über 40 Jahren weltweit Leistung, Sportlichkeit, Fahrspaß und Erfolge im Motorsport. Die Marke ist seit 1996 fortlaufend in der Formel 1-Welt vertreten und stellt sowohl das Formel 1-Safety Car als auch das Formel 1-Medical Car. Für das Team war es also ein logischer Schritt, die Verbindung zwischen AMG und dem Formel 1-Engagement von Mercedes-Benz zu stärken.

Konstrukteurs-WM

Konstrukteur Punkte
Red Bull 650
McLaren Mercedes 497
Ferrari 375
MERCEDES GP PETRONAS 165
Renault 73

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome