Back
Back

Die Saison 2013

Die Saison 2013

Mit dem Formel 1-Weltmeister von 2008, Lewis Hamilton, präsentierte MERCEDES AMG PETRONAS zu Beginn der Saison 2013 erstmals seit der Vorstellung des Teams im Jahr 2010 einen neuen Fahrer. Der frühere McLaren Mercedes-Pilot ersetzte Rekordweltmeister Michael Schumacher, der im Vorjahr nach 308 Grand Prix seine aktive Formel 1-Karriere beendete und seit April 2013 Mercedes-Benz als Partner und Botschafter repräsentiert. Neben Hamilton startete Nico Rosberg in seine vierte Saison mit dem Team.

Bereits beim zweiten Saisonrennen in Malaysia stand Lewis als Dritter zum ersten Mal für MERCEDES AMG PETRONAS auf dem Podium. Nico rundete das gute Mannschaftsergebnis als Vierter ab. Bei den folgenden vier Rennen von China bis Monaco starteten jeweils ein Silberpfeil-Pilot von der Pole Position. Lewis wiederholte seinen Podestplatz von Sepang auch beim dritten Saisonrennen in Shanghai. Bei seinem Heimrennen in Monaco schlug dann Nicos große Stunde.

Beim prestigeträchtigen Großen Preis von Monaco in seiner Wahlheimat Monte Carlo erzielte Nico den ersten Sieg des Teams in der Saison 2013. Nico gewann das Rennen dabei genau 30 Jahre nach dem zweiten Grand Prix-Sieg seines Vaters Keke an gleicher Stelle im Jahr 1983. Nachdem in Kanada Lewis seinen dritten Podestplatz in einem Silberpfeil eingefahren hatte, erzielte Nico kurz darauf beim Heimrennen des Teams in Silverstone seinen dritten Grand Prix-Sieg. Lewis belegte Platz vier.

Von Silverstone bis Spa-Francorchamps fuhr Lewis vier Mal in Folge auf die Pole Position und beendete alle vier Rennen danach auch in den Top-5. Beim Großen Preis von Ungarn erzielte er zudem seinen ersten Sieg für MERCEDES AMG PETRONAS auf einer Strecke, die ihm schon in der Vergangenheit viel Glück gebracht hatte. So gelang Lewis in der Saison 2009 auf dem Hungaroring der historische erste KERS Hybrid-Sieg in einem McLaren Mercedes.

Nach der Sommerpause erzielten Lewis (Belgien) und Nico (Indien und Abu Dhabi) drei weitere Podestplätze und beendeten - abgesehen von Lewis' Ausfall in Japan - jedes Rennen in den Punkterängen.

Besonders spannend gestaltete sich der Kampf um den zweiten Platz in der Konstrukteurs-Weltmeisterschaft. In einem packenden Saisonfinale in Brasilien sicherten Nico und Lewis dem Team mit den Positionen fünf und neun die nötigen Punkte, um sich gegen Ferrari und Lotus durchzusetzen.

Nico und Lewis erzielten im Verlauf der Saison drei Siege, acht Pole Positions und neun Podestplätze. Insgesamt 16 Mal startete ein Silberpfeil aus der ersten Reihe. Am Saisonende belegte Lewis den vierten Platz in der Fahrer-WM, Nico beendete das Jahr auf Position sechs. MERCEDES AMG PETRONAS erzielte mit Platz zwei in der Konstrukteurs-WM das bis dahin beste Ergebnis der Teamgeschichte.

Nach Saisonende gab Mercedes-Benz einen Wechsel in der Teamführung für die Saison 2014 bekannt. Ross Brawn trat MERCEDES AMG PETRONAS zum Jahresende von seiner Position als Teamchef zurück und übergab die Führung des Rennstalls an den Executive Director (Business) Toto Wolff und den Executive Director (Technical) Paddy Lowe.

Konstrukteurs-WM

Konstrukteur Punkte
Red Bull 596
MERCEDES AMG PETRONAS 360
Ferrari 354
Lotus 315
McLaren Mercedes 122

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome