Back
Back

Dramatisches Qualifying in Silverstone: Nico auf Pole!

Dramatisches Qualifying in Silverstone: Nico auf Pole!

Nico Rosberg fuhr beim Großen Preis von Großbritannien auf die Pole Position. Sein Teamkollege Lewis Hamilton belegte im Qualifying Position sechs.

  • Nico erzielte seine vierte Saison-Pole. Gleichzeitig war es seine dritte in den letzten vier Rennen
  • Es war die achte Pole Position für den F1 W05 Hybrid in den bisherigen neun Saisonrennen 2014
  • Lewis startet von Position sechs. Er brach seine letzte Runde am Ende des ersten Sektors ab und erzielte somit keine Zeit
  • Beide Fahrer setzten auf die gleiche Reifenwahl: Q1, Inter/Option; Q2, Inter/Option; Q3, Option/Option

Wetter - Regenschauer

Temperaturen - Luft: 15-16 °C, Strecke: 20 -23 °C

3. Training

Fahrer Runden Bestzeit Position
Nico Rosberg 4 N/A P21
Lewis Hamilton 5 N/A P22

Qualifying

Fahrer Q1 Q2 Q3
Nico Rosberg P1 (1:40.380, 7 Runden) P2 (1:35.179, 8 Runden) P1 (1:35.766, 6 Runden)
Lewis Hamilton P3 (1:41.058, 6 Runden) P1 (1:34.870, 8 Runden) P6 (1:39.232, 5 Runden)

Nico Rosberg

Wow, was für ein Qualifying. Das war ein wirklich schwieriger Nachmittag. Es regnete und die Bedingungen veränderten sich sehr schnell. Umso schöner ist es, alles bei diesen schwierigen Verhältnissen richtig hinbekommen zu haben und ganz vorne zu stehen. Vielen Dank an mein Team. Sie haben mich sehr gut durch das Qualifying geführt. Meine schnellste fliegende Runde war etwas heikel, weil uns die Zeit ausging und ich direkt hinter Lewis hing. Zum Glück beendete er seine Runde nicht. Ich erinnerte mich daran, dass wir im Nassen drei oder vier Sekunden in der letzten Kurve verloren haben. Somit gab es dort einigen Spielraum für Verbesserungen. Aus diesem Grund bin ich meine Runde zu Ende gefahren. Es ist eine großartige Chance, von der Pole zu starten. Ich werde morgen alles geben, um das Rennen zu gewinnen.

Lewis Hamilton

Leider habe ich heute einen Fehler gemacht. Ich gab die Runde auf, als ich hätte weiterfahren sollen. Es war ein schwieriges Qualifying bei wechselhaften Bedingungen. Der Großteil der Session verlief wirklich gut für uns - bis zum entscheidenden Moment. Es war meine Entscheidung, leider entpuppte sie sich als schlecht. Das hat mein Qualifying entschieden. Es tut mir sehr leid, dass ich heute meine Fans hier an der Strecke enttäuscht habe. Ihre Unterstützung war fantastisch. Jetzt werde ich morgen mein Bestes geben, um ihnen ein großartiges Rennen zu zeigen. Ich muss so einen Start wie vor zwei Wochen in Österreich haben. Danach muss ich mit Vollgas in Richtung Spitze stürmen. Man weiß ja nie, was vielleicht alles passiert. Wenn man gerade erst aus dem Auto ausgestiegen ist, ist es schwierig, seine Emotionen richtig auszudrücken und das Positive zu erkennen. Ich gehe jetzt zu meinem Team und meiner Familie. Gemeinsam werden wir uns auf morgen vorbereiten.

Toto Wolff

Das war ein Qualifying voller gemischter Emotionen für uns. Ich freue mich für Nico, dass er am Ende die Pole eingefahren hat. Er war nach seinem ersten Run Zweiter und hatte nichts zu verlieren. Im letzten Sektor hat alles gepasst und so konnte er im Vergleich zu seiner vorherigen Runde mehr als vier Sekunden gutmachen. Auf der anderen Seite tut es mir wirklich sehr leid für Lewis. Er hat mit seiner Bestzeit großartige Arbeit abgeliefert und dachte dann, dass die Strecke zu nass für eine weitere Verbesserung sei. Deshalb entschied er sich dazu, die Runde abzubrechen. Im Nachhinein ist man immer schlauer. Aber solche Entscheidungen werden in Sekundenbruchteilen getroffen. Heute erlebte er leider einen schlechten Tag. Aber so wie ich Lewis kenne, wird er aus dieser Enttäuschung zusätzliche Motivation für das Rennen ziehen. Wir scheinen hier sowohl im Nassen als auch im Trockenen eine starke Pace zu haben. Ich bin also überzeugt, dass wir unsere beiden Autos morgen Nachmittag eher früher als später gegeneinander um die Führung kämpfen sehen werden.

Paddy Lowe

Das war eines der schwierigsten Qualifyings, an die ich mich erinnern kann. Wir hatten es während der gesamten Session mit wechselhaften Verhältnissen zu tun. Die Bedingungen schwankten ständig zwischen Intermediates und Option-Reifen. In solchen Situationen kann man als Team sehr leicht Fehler machen. Unsere Session verlief jedoch ziemlich gut. Beide Autos gelangten relativ komfortabel durch die ersten beiden Qualifying-Abschnitte und waren am Ende von Q3 auf der Strecke. Nico zeigte eine großartige Leistung und fuhr seine vierte Saison-Pole ein. Lewis hatte hingegen das Pech, dass er seine letzte Runde nicht beendete. Ansonsten hätten wir wahrscheinlich unsere beiden Autos in der ersten Reihe gesehen. Morgen erwartet uns ein schwieriges Rennen auf einer anspruchsvollen Strecke. Aber wir glauben, dass wir mit beiden Autos die Pace haben, um unsere Arbeit zu erledigen.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome