Back
Back

DTM Hockenheim: Nico und Michael fahren historischen und modernen Formel 1-Silberpfeil

DTM Hockenheim: Nico und Michael fahren historischen und modernen Formel 1-Silberpfeil

Mit seinem ersten Grand Prix-Sieg beim Großen Preis von China vor einer Woche erzielte Nico den ersten Sieg eines Werks-Silberpfeils seit dem Italien GP 1955. Exakt 20.671 Tage vor Rosbergs Siegesfahrt in Schanghai gewann der fünffache Formel 1-Champion Juan Manuel Fangio in einem Mercedes-Benz W196 das Rennen in Monza. 55 Jahre, von 1955 bis 2010, hatte es keinen reinrassigen Werks-Silberpfeil in der Formel 1 gegeben. Rosberg siegte im 41. Grand Prix der neuen Ära.

Als Dankeschön für die Unterstützung des deutschen Publikums nimmt Nico im Rahmen des DTM-Saisonauftakts am Samstag, 28. April in Fangios siegreichem Silberpfeil aus dem Jahr 1955 Platz und fährt einige Demonstrationsrunden auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg.

Bereits in der vergangenen Saison war Rosberg beim DTM-Auftakt in Hockenheim zu Gast - damals saß er bei DTM-Taxifahrten am Steuer der THOMAS SABO AMG Mercedes C-Klasse. Außerdem fuhr Nico im letzten Jahr beim ersten DTM Show-Event in München einen modernen Formel 1-Silberpfeil über den asphaltierten Kurs inmitten des Münchner Olympiastadions.

Nico ist nicht der einzige prominente Gast in Hockenheim. Auch Michael lässt sich den Saisonstart der populärsten Tourenwagenserie der Welt nicht entgehen und besucht am Sonntag, 29. April die DTM in Hockenheim. Wie Nico bringt auch der Formel 1-Rekordchampion für die Zuschauer einen Silberpfeil nach Hockenheim mit: Michael fährt am Sonntag Demorunden mit einem MGP W02 aus der Saison 2011.

"Ich verbinde schöne Erinnerungen mit der DTM, zunächst an die Zeiten als mein Vater noch aktiv war, dann bin ich selbst in den verschiedenen Nachwuchsklassen im DTM-Rahmenprogramm mitgefahren und so in den Motorsport reingewachsen", sagte Nico. "Mittlerweile ist viel passiert, das schönste Ereignis zuletzt in China. Ich freue mich sehr, jetzt als GP-Sieger nach Hockenheim zurückkehren. Ich durfte im letzten Jahr schon einmal ein paar Kilometer mit einem historischen Silberpfeil auf der Nordschleife fahren und kann es kaum erwarten, in Juan Manuel Fangios erfolgreichen W196 aus Monza von 1955 einzusteigen und ein paar Runden in Hockenheim zu fahren. Mir hat es sehr viel bedeutet, dass wir zusammen jetzt diese tolle Mercedes-Geschichte nach fast sechs Jahrzehnten Rennsportgeschichte geschrieben haben und sie weiter schreiben."

"Nach dem Formel 1-Saisonauftakt mit vier Überseerennen in Folge ist es schön, am Sonntag das DTM-Auftaktrennen in Hockenheim zu erleben", sagte Michael. "Besonders freue ich mich darauf, den deutschen Fans zum ersten Mal in diesem Jahr einen Formel 1-Silberpfeil in Action zu zeigen. Für mich ist es der erste Besuch bei einem DTM-Lauf seit 20 Jahren, und ich wünsche meinem Bruder und den Mercedes-Benz Teamkollegen einen gelungenen Saisonstart."

Norbert Haug, Mercedes-Benz Motorsportchef: "Die DTM startet in Hockenheim mit einer neuen und faszinierenden Fahrzeuggeneration in eine neue Ära. Wir wollten zu diesem Anlass den Zuschauern vor Ort zusätzliche Attraktionen bieten und unsere beiden Formel 1-Fahrer waren sofort Feuer und Flamme für diese Idee: Nico Rosberg wird nach seinem Sieg beim Großen Preis von China vorletztes Wochenende am kommenden Samstag den Silberpfeil W 196 Stromlinie, wie er 1955 mit Juan Manuel Fangio in Monza gewann, bei Demonstrationsrunden fahren. Sonntags fährt Michael Schumacher dann kurz vor Rennstart Demonstrationsrunden mit dem letztjährigen Formel 1-Silberpfeil. Eine Reminiszenz an den Start der DTM mit jetzt drei Premium-Herstellern am Start und ein Dankeschön an das treue DTM-Publikum sowie an unsere Mercedes-Kollegen, die am Wochenende zu Tausenden ins Motodrom kommen werden und eine starke Zahl innerhalb der bislang rund 55.000 vorverkauften Tickets darstellen. Wir freuen uns, dem Publikum diese zusätzlichen Attraktionen bieten zu können und Nico und Michael sind mit großer Begeisterung an einem ihrer wenigen freien Wochenenden dabei, wofür ich beiden herzlich danke."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome