Back
Back

EIGENE WORTE: Davon hätte ich nicht zu träumen gewagt – Lewis

EIGENE WORTE: Davon hätte ich nicht zu träumen gewagt – Lewis

Lewis Hamilton sagt, dass er es sich nach seinem dritten Suzuka-Sieg niemals hätte vorstellen können, die Fahrer-WM nach dem Japan GP mit 59 Punkten Vorsprung anzuführen.

'Das Lob gebührt meinem Team'

Die Silberpfeile meldeten sich beim Japan Grand Prix zurück. Lewis fuhr am Samstag die Pole Position ein und kontrollierte das Rennen am Sonntag, bei dem er die Führung nur einmal durch den Boxenstopp abgab.

Weitere Zuverlässigkeitsprobleme bei Ferrari bescherten Lewis einen Vorsprung von 59 Punkten - eine Position, die er vier Rennen vor Saisonende nicht erwartet hatte.

"Ehrlich gesagt hätte ich von so einem Vorsprung noch nicht einmal geträumt", sagte der Brite. "Ich hatte mich sogar darauf gefreut, hier ein gutes Rennen gegen Sebastian zu fahren, so wie auch beim letzten Rennen. Aber er hat unglaubliches Pech."

"Ferrari hat uns das gesamte Jahr über stark gefordert. Ich kann nur eins sagen: Das Lob gebührt meinem Team. Sie haben phänomenal gearbeitet, die Zuverlässigkeit war absolut top."

"Sie sind sehr akribisch und deshalb sind wir so zuverlässig, was zu unseren Ergebnissen führt. Ich verdanke es jedem einzelnen hier und in der Fabrik, vielen Dank an alle."

'Es ist verdammt eng'

Niedrige Reifentemperaturen und der Verkehr in der Schlussphase des Rennens ermöglichten es Max Verstappen, auf Lewis aufzuschließen. Aber er konnte den Red Bull Racing-Fahrer hinter sich halten und 1,2 Sekunden vor ihm die Ziellinie überqueren.

"Diese Jungs (Red Bull) scheinen einen größeren Flügel zu haben: langsamer auf den Geraden, aber anscheinend viel, viel schneller in den ersten beiden Sektoren."

"Gegen Ende wurde es etwas eng. Ich kontrollierte die Pace, aber durch das VSC verlor ich viel an Temperatur in meinen Reifen und es war nicht so einfach, sie wieder aufzuwärmen."

"Danach hatte ich Verkehr, ich steckte hinter Fernando (Alonso) und ich glaube (Felipe) Massa fest. Dadurch verlor ich sehr viel Zeit."

"Sein (Verstappens) Auto war sehr groß in meinen Rückspiegeln. Ich dachte nur: "Jeez, das ist verdammt eng". Es waren nur noch ein paar Runden zu fahren, aber sobald ich vorbei war, konnte ich es halten."

"Es war keine Spazierfahrt. Ich musste sehr hart dafür arbeiten."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome