Back
Back

EIGENE WORTE: Der Regen in Singapur war ein echter Segen – Lewis

EIGENE WORTE: Der Regen in Singapur war ein echter Segen – Lewis

Nach einem harten Qualifying am Samstag glaubte Lewis Hamilton, dass es schwer werden würde, sich im Singapur GP zu verbessern. Aber er gewann das Rennen und baute seine WM-Führung auf 28 Punkte Vorsprung aus.

'Ich mag es, bei diesen Bedingungen zu fahren'

Lewis startete als Fünfter in das Rennen auf dem Marina Bay Street Circuit. Nach dem Regen ging er auf den Intermediates ins das erste Regenrennen in der Geschichte des Singapur Grand Prix - der spektakulär begann.

Lewis wich dem Drama auf der ersten Runde mit einem starken Start aus und ging in Führung. Dort blieb er - selbst mehrere Safety Car-Restarts und Daniel Ricciardo im Red Bull konnten seinen siebten Saisonsieg nicht gefährden.

"Was für ein Tag", sagte Lewis. "Als ich aufwachte und es regnete, dachte ich mir nur: fantastisch. Denn auf dieser Strecke ist das Überholen sehr schwierig."

"Ich wusste, dass Red Bull und Ferrari auf einer Strecke mit viel Grip im Trockenen sehr schnell waren. Entsprechend war mir klar, dass es von P5 sehr schwierig werden würde, nach vorne zu kommen."

"Aber als es anfing zu regnen, war das ein echter Segen. Ich mag es, bei diesen Bedingungen zu fahren."

'Das Auto funktionierte bei den kühleren Bedingungen'

Lewis entging dem Drama in der ersten Kurve zwischen den beiden Ferrari-Fahrern, Max Verstappen im Red Bull sowie McLaren-Fahrer Fernando Alonso.

"Ich hatte einen guten Start, aber ich denke, Kimi (Räikkönen) kam unglaublich gut weg und dann sah ich das Durcheinander vor mir. Ich war neben Daniel und hatte eine tolle erste Kurve. Ich kam hinter Sebastian (Vettel) heraus."

"Ich konnte nicht wirklich erkennen, was hinter mir passiert war. Und dann kam ich aus Kurve drei und war heiß darauf, gegen Sebastian zu kämpfen. Ich sagte mir: "Jetzt geht es los. Ich bin bereit." Aber er hatte ein Problem mit dem Auto und verlor die Kontrolle. Danach war ich in Führung."

"Wir fahren unsere Intermediates oft an und die Red Bulls sind normalerweise sehr gut darauf. Heute ging es also darum, sie bis ans Maximum auszunutzen."

"Ich hielt sie kühl und sie bauten kaum ab. Selbst gegen Ende, als ich an die Box ging, hatte ich noch Gummi übrig. Das kommt nur sehr, sehr selten vor."

"Das Auto schien bei diesen kniffligen, kühleren Bedingungen zu funktionieren. Ich bin happy mit meiner Performance und Valtteri hat ebenfalls großartige Arbeit abgeliefert, um richtig viele Punkte einzufahren."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome