Back
Back

EIGENE WORTE: Ferrari war “einfach zu schnell” – Valtteri

EIGENE WORTE: Ferrari war “einfach zu schnell” – Valtteri

Valtteri Bottas gesteht, dass er auf die Pace von Ferrari im Qualifying zum Ungarn GP einfach keine Antwort hatte.

Valtteri: 'Wir hatten ein kniffliges Qualifying erwartet'

Die beiden roten Auto erzielten in Budapest zum ersten Mal die Startplätze eins und zwei seit Monaco. Den Silberpfeilen blieb damit die zweite Reihe. Valtteri wurde vor Lewis Hamilton im zweiten W08 Dritter.

"Ich bin überzeugt, dass Ferrari heute den gesamten Tag schneller war als wir", sagte der Finne. "Wir hatten schon im Training gesehen, welche Zeiten sie gefahren sind. Deshalb erwarteten wir ein kniffliges Qualifying, aber ich denke, dass wir das Beste herausgeholt haben. Sie waren heute einfach schneller als wir."

"Gestern sah es für uns etwas besser aus. Heute war es eine kleine Überraschung, aber das zeigt, dass wir definitiv noch Arbeit vor uns haben. Strecken wie der Hungaroring verlangen maximalen Abtrieb am Auto und da scheinen wir aus verschiedenen Gründen etwas mehr Schwierigkeiten zu haben. Daran müssen wir weiterhin arbeiten."

Valtteri: 'Ich bin mir sicher, dass wir noch um den Sieg fahren können'

Valtteri akzeptiert, dass die Silberpfeile sich vor dem Ungarn Grand Prix am Sonntag im Hintertreffen befinden. Aber der Finne glaubt, dass der Sieg möglich ist.

"Wir wissen, dass wir nicht die Performance bringen, die wir sollten, die wir wollen. Das zeigt, dass wir noch Arbeit vor uns haben", sagte Valtteri. "Aber jetzt konzentrieren wir uns auf das Rennen morgen, denn es ist lang und alles kann passieren."

"Ich bin mir sicher, dass wir noch um den Sieg fahren können. Das ist weiterhin unser Ziel, obwohl es nicht so einfach wird, weil die drei Top-Teams eine konstante Pace haben."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome