Back
Back

EIGENE WORTE: Lewis & Valtteri über Rücktritt, Verträge und die Zukunft

EIGENE WORTE: Lewis & Valtteri über Rücktritt, Verträge und die Zukunft

Nach der schmerzvollen Niederlage in Monaco schlug Lewis beim letzten Rennen in Montreal mit einem Sieg zurück. Trotz der kürzlich aufgekommenen Gerüchte, dass er die Formel 1 verlassen oder gar seinen Silberpfeil gegen ein rotes Auto aus Maranello eintauschen könnte, besteht Lewis darauf, dass er noch einige Jahre in diesem Sport vor sich hat...

Lewis: 'Mein Fokus liegt derzeit darauf, Ferrari zu schlagen'

"Ich denke derzeit nicht über einen Rücktritt nach", sagte Lewis am Donnerstag in Baku. "Mein Fokus liegt momentan darauf, Ferrari zu schlagen."

"Es ist kein Geheimnis, dass ich ein großer Fan von Ferrari und ihrer Leistungen bin, sowohl im Motorsport als auch bei den Straßenautos, die sie bauen."

"Wer weiß, was die Zukunft bringt? Aber momentan kann ich es mir nicht vorstellen, irgendwo anders als bei Mercedes zu fahren. Ich genieße das Duell, das wir mit Ferrari haben, und bewundere den Wettkampf."

"Jeder Sportler träumt davon, auf dem Höhepunkt abzutreten. Aber viele großartige Sportsleute sind auch zu früh zurückgetreten. Ich habe mich noch nicht entschieden, ob ich vor meiner Zeit zurücktreten werde - aber aktuell habe ich es nicht vor."

Valtteri: 'Es gibt keine Eile'

Obwohl Valtteri sich der unangenehmen Situation gegenübersieht, zur Saisonmitte noch keinen Deal für 2018 zu haben, zeigt er sich davon unbeeindruckt. Solche Momente kennt er bereits aus den vergangenen Jahren seiner Grand Prix-Karriere.

"Ich fühle mich normal, den ich befand mich in jedem einzelnen Jahr meiner Formel 1-Laufbahn in der gleichen Situation", sagte der Finne vor dem Großen Preis von Aserbaidschan. "Ich wusste zu diesem Zeitpunkt nicht, was im nächsten Jahr passieren würde. Für mich ist die Situation also normal."

"Ich kenne eine Art Plan, wann das Team alles geregelt haben möchte. Aber das ist unter uns. Es gibt keine Eile."

Valtteri: 'Ich möchte eine langfristige Beziehung zu Mercedes'

Valtteri erwartet, dass alle Zweifel bezüglich seiner Zukunft bald beseitigt sein werden. Dabei hofft er, dass 2017 erst der Anfang einer langen Beziehung zu den Silberpfeilen darstellt.

"Ich weiß nicht, wann ich es genau wissen werde. Die Timeline ist relativ flexibel, aber wie ich schon gesagt habe, es gibt keine Eile. Wir werden die Gespräche bald beginnen. Als Fahrer ist es ab einem gewissen Zeitpunkt immer schön, zu wissen, was du im nächsten Jahr machst. Aber mehr gibt es dazu wirklich nicht zu sagen."

"Es ist noch etwas früh und ich möchte eine langfristige Beziehung mit Mercedes. Das ist mein Ziel und deswegen arbeite ich jeden Tag hart und versuche, das Beste aus jeder Situation an den Rennwochenenden herauszuholen."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome