Back
Back

Lewis: “Ein Sieg-Hattrick wäre fantastisch!”

Lewis: “Ein Sieg-Hattrick wäre fantastisch!”

Es war schön, eine kurze Pause zu haben, nachdem wir so lange unterwegs gewesen sind. Jetzt brenne ich aber schon darauf, wieder ins Auto zu steigen. Das vergangene Rennen in Bahrain war fantastisch - nicht nur für uns als Team, sondern für die gesamte Formel 1. Ich bin überzeugt, dass es nicht das letzte Mal gewesen ist, dass wir in diesem Jahr eine großartige Show erlebt haben. Ich fühle mich derzeit wirklich sehr gut und wenn ich durch die Box gehe, kann ich die positive Energie im Team richtig gehend spüren. Jeder im Team ist voll darauf konzentriert, das Maximum aus den ersten Rennen herauszuholen und auf unserem starken Saisonstart aufzubauen. Ich habe in China schon einige Höhen und Tiefen erlebt. Einerseits stand ich auf dieser Strecke erst zwei Mal nicht auf dem Podium. Andererseits habe ich hier in meiner ersten Formel 1-Saison die WM-Führung weggeworfen, als ich bei der Boxeneinfahrt ins Kiesbett gerutscht bin. Grundsätzlich werde ich mit jedem Mal auf dieser Strecke stärker und sie liegt meinem Fahrstil ziemlich gut. Mein Ziel ist wie immer, zu gewinnen. Es wäre unglaublich, wenn ich an diesem Wochenende einen Sieg-Hattrick erzielen könnte.

China: Im Cockpit mit Lewis

Der Shanghai International Circuit bietet andere Herausforderungen als die Strecken, auf denen wir bisher in dieser Saison gefahren sind. Aber das gefällt mir. Die erste Kurve scheint ewig weiter zu gehen und belastet die Vorderreifen stark. Kurve 2 wird dann enger, was knifflig ist, da man den Scheitelpunkt nicht wirklich sehen kann. Es ist sehr wichtig, zwischen diesen beiden Kurven die richtige Linie zu finden, da dies den Wechsel zu Kurve 3 und den Weg zu Kurve 4 bestimmt.

Kurve 5 ist sanfter, bevor man die sechste Kurve spät anbremst. Sie sieht recht eng aus, aber man kann sehr viel Geschwindigkeit durch den Scheitelpunkt mitnehmen, da es viel Grip gibt und die Kurve am Ausgang schön öffnet. Dann heißt es hochschalten und im fünften Gang durch Kurve 7 zu fahren, die direkt in eine knifflige Kurve mit wenig Grip übergeht. Die Kurven 9 und 10 sind im Vergleich dazu recht langsam, aber auch sie bieten nicht viel Grip.

Nach einer mittellangen Geraden ist es wichtig, sich in Kurve 11 nicht zu verbremsen, denn diese ist entscheidend für die Kurven 12 und 13. Diese bilden eine lange Rechtskurve, die immer weiter zu gehen scheint und in der das Auto sich ständig bewegt. Danach folgt die Gegengerade: eine der längsten Geraden des Jahres und eine gute Überholstelle. Die DRS-Zone macht es hier noch schwieriger, sich zu verteidigen.

Beim Anbremsen von Kurve 14 kann man viel Zeit gutmachen, aber man muss den Ausgang gut erwischen, da dieser den Grundstock für die letzten beiden Kurven und den Weg bis zur Ziellinie legt. Die letzte Kurve hat schon einige Fahrer eiskalt erwischt. Hier muss man fast ein bisschen vorsichtig sein, da selbst ein kleiner Fehler deinem Gegner eine Überholmöglichkeit in der DRS-Zone Richtung Kurve 1 bieten könnte.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome