Back
Back

Erste Reihe für die Silberpfeile in Monaco: Nico auf der Pole

Erste Reihe für die Silberpfeile in Monaco: Nico auf der Pole

Nico Rosberg und Lewis Hamilton belegten im Qualifying zum Großen Preis von Monaco die Plätze eins und zwei.

  • Das Team erzielte die sechste Pole Position in dieser Saison und zum dritten Mal starten beide Fahrer aus der ersten Reihe
  • Nico erzielte seine zweite Saison-Pole, Lewis belegte knapp dahinter Platz zwei
  • Es ist Nicos sechste Pole Position in der Formel 1. Damit überholt er seinen Vater Keke, der in seiner Karriere fünf Poles einfuhr
  • Zum 23. Mal startet ein Silberpfeil in der Formel 1 von der Pole Position

Nico Rosberg

Ich fühlte mich am gesamten Wochenende richtig wohl im Auto und es ist fantastisch, hier in Monaco erneut auf der Pole zu stehen. Das Team hat an diesem Wochenende wieder einmal fantastisch gearbeitet. Unsere Performance ist auch auf diesem einzigartigen Kurs sehr stark. Das zeigt, dass wir in dieser Saison ein wirklich starkes Paket aus Chassis und Motor entwickelt haben. Ich bin zu Beginn des Q3 eine richtig gute erste Rundenzeit gefahren, aber Lewis war sehr nah an mir dran. Also habe ich es noch einmal versucht und dabei etwas mehr attackiert. Leider war ich dabei ein bisschen zu sehr über dem Limit. Die Hinterräder blockierten und dann kam ich auf dem welligen Bergabstück kurz vor Kurve fünf von der Linie ab. Zum Glück gelang es mir, in den Notausgang zu fahren. Ich habe mich bei Lewis dafür entschuldigt, dass ich ihn damit daran gehindert habe, seine Rundenzeit noch einmal zu verbessern. Jetzt blicke ich nach vorne und freue mich auf das Rennen. Morgen muss ich gut starten und dann hoffe auf ein starkes Rennen mit einer guten Strategie.

Lewis Hamilton

Bislang war es ein gutes Wochenende für mich. Ich konzentriere mich nur auf meine eigene Performance und arbeite Schritt für Schritt an meiner Pace. Das Qualifying lief heute gut, aber rückblickend hätte ich meine beste Runde schon vor dem Ende von Q3 fahren müssen. Wir sind in Monaco und hier besteht stets das Risiko von gelben Flaggen. Natürlich bin ich sehr enttäuscht, dass ich meine Runde nicht beenden konnte - denn ich war ein paar Zehntel schneller unterwegs. Aber so ist der Rennsport. Ich muss morgen den bestmöglichen Start erwischen und dann werden wir sehen, was ich erreichen kann.

Toto Wolff

Das war ein spannendes Qualifying. Unsere beiden Fahrer haben am Limit um jedes Tausendstel gekämpft und dann können auch einmal Fehler passieren - so wie heute bei Nico. Es war ein unglaublicher Kampf zwischen Nico und Lewis. Aus Sicht des Teams ist es ein fantastisches Ergebnis, beide Fahrer in der ersten Reihe zu haben. Gerade auf dieser Strecke, auf der das Qualifying besonders wichtig ist. Noch liegt aber ein schwieriges Rennen auf einer der anspruchsvollsten Strecken des Jahres vor uns. Es ist noch ein langer Weg bis ins Ziel.

Paddy Lowe

Das war ein sehr eng umkämpftes Qualifying. Wie üblich kam es auch heute in Monaco darauf an, eine saubere Runde mit den Reifen im richtigen Zustand zu erwischen und dabei keine anderen Autos zu behindern. Das macht es zum spannendsten Qualifying des Jahres. Das Team hat heute Nachmittag fantastische Arbeit geleistet, mit beiden Autos eine Reihe fehlerfreier Runden hingelegt und ist so problemlos bis in den letzten Qualifying-Abschnitt vorgedrungen. Dabei entwickelte sich ein extrem enger Zweikampf zwischen Lewis und Nico. Leider endete dieser damit, dass Nico in Mirabeau geradeaus fuhr. Vom Standpunkt des Teams ist es ein großartiges Ergebnis, beide Autos in Monaco in der ersten Startreihe zu haben. Außerdem ist es sehr ermutigend, zu sehen, dass der W05 Hybrid auch auf dieser Strecke, die ganz andere Herausforderungen als die bisherigen Kurse stellt, sehr stark ist.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome