Back
Back

Erster Tag in Baku: Hohe Geschwindigkeiten und viel Drama

Erster Tag in Baku: Hohe Geschwindigkeiten und viel Drama

  • Lewis führte beide Trainings an, Nico belegte in beiden Platz zwei
  • Am Vormittag fuhren beide Fahrer mit den superweichen und den weichen Reifen, am Nachmittag kamen die mittlere, die weiche und die superweiche Mischung zum Einsatz
  • Nicos Nachmittagssession war nach einem Problem mit der Power Unit vorzeitig beendet. Das Problem wird derzeit untersucht
Fahrer Chassis Nr. P1 P1
Lewis Hamilton F1 W07 Hybrid/01 23 Runden 1:46.435 P01 33 Runden 1:44.223 P01
Nico Rosberg F1 W07 Hybrid/03 32 Runden 1:46.812 P02 26 Runden 1:44.913 P02
Wetter Klar (Vormittag), Bewölkt (Nachmittag), trocken, warm, windig
Temperaturen Luft: 24,8 – 27,6°C Strecke: 31,4 – 43,4°C

Lewis Hamilton

Ein guter Tag und ein schöner Start in das Wochenende. Die Strecke ist nicht einfach. Nicht unbedingt, weil der Streckenverlauf besonders schwierig zu lernen ist, sondern vielmehr weil es sehr rutschig ist. Mit Blick auf die Bremsen und die Nähe zu den Mauern ist es ähnlich wie in Monaco. Aber wir erreichen viel höhere Geschwindigkeiten. Davon abgesehen ist es eine Mischung aus Valencia und Sotschi. Die Streckenoberfläche ist sehr glatt und die Kurven recht ähnlich. Es ist eine richtige Herausforderung. Ich glaube, dass alle ein hartes Wochenende erwartet. Man muss hier sehr konzentriert sein – das gefällt mir. Mir hat es heute viel Spaß gemacht, hier zu fahren.

Nico Rosberg

Die Strecke ist ziemlich cool. An einigen Stellen gibt es noch ein paar Sicherheitsbedenken, etwa bei der Boxeneinfahrt. Das müssen wir uns noch ansehen. Die Pace auf einer Runde war für mich etwas knifflig. Denn ich hatte nur einen Satz weicher Reifen zur Verfügung. Dafür fühlte sich mein Long Run mit dem superweichen Reifen gut an. Leider verlor mein Auto im zweiten Training Leistung und ich musste anhalten. Die Ursache dafür untersuchen wir gerade noch. Die Rangfolge hat mich heute etwas überrascht. Force India lag direkt hinter uns. Ich weiß nicht, was wir an diesem Wochenende von Red Bull und Ferrari erwarten dürfen. Bislang waren sie unsere ärgsten Verfolger. Warten wir es ab.

Paddy Lowe, Executive Director (Technical)

Ein guter, aber kein perfekter Tag. Es war interessant, eine neue Strecke mit so ungewöhnlichen Charakteristiken kennen zu lernen. Unser Hauptaugenmerk lag logischerweise darauf, das beste Setup zu finden. Wir haben an beiden Autos eine gute Balance mit viel und wenig Sprit an Bord gefunden und die Reifen scheinen ebenfalls gut zu funktionieren. Leider haben wir heute zwei Long Runs verloren. Den ersten bei Lewis, als er einen Bremsplatten an seinen superweichen Reifen hatte. Den zweiten bei Nico, der auf der Start-/Zielgeraden stehen blieb. Die Ursache dafür untersuchen wir gerade noch. Es gibt heute Abend also noch viel zu tun für unsere Jungs in der Box und im Ingenieursraum. Nur so können wir sicherstellen, dass wir für das morgige Qualifying in Topform sind.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome