Back
Back

EIGENE WORTE: “Ich muss Risiken eingehen” – Lewis

EIGENE WORTE: “Ich muss Risiken eingehen” – Lewis

Lewis: Ich hatte einfach keinen Grip

Lewis, ein frustrierendes Qualifying für dich. Was war los?

Ich hatte mit dem Auto zu kämpfen. Ich kämpfte die ganze Zeit, aber ich hatte einfach keinen Grip. Ich konnte nicht schneller fahren, weil die Reifen kalt waren. Ich bekam die Reifen aus irgendeinem Grund nicht zum Arbeiten. Ich probierte alles, aber es war, als ob die Reifen kalt waren. Wir hatten schon in Sotschi Probleme mit den Reifen-Temperaturen. Dies war ein bisschen so ähnlich. Das Auto war im 1. Training großartig und danach hat es sich verändert. Valtteri hatte diese Probleme heute nicht. Ich bin definitiv etwas verwundert, aber wir werden die Köpfe zusammenstecken und hoffentlich kann Valtteri morgen einige gute Punkte mitnehmen. Dieses Wochenende war ein sehr seltsames Szenario mit unserem Auto. Wir befanden uns unerwartet in einem unbekannten Bereich. Aber ich bin mir sicher, dass wir es lösen werden. Ich blicke nach vorne.

Wärst du ohne die gelbe Flagge weitergekommen?

Ich glaube, dass ich trotzdem zu kämpfen gehabt hätte. Ich gab auf meiner letzten Runde alles, aber dann ist Vandoorne abgeflogen. Ich konnte es nicht fassen. Diese Runde hätte mich in die Top-10 bringen können, aber dann hätte ich mit meiner Pace wahrscheinlich Schwierigkeiten gehabt, unter die ersten Fünf zu kommen. Es war aber großartig, dass Valtteri diese Performance aus dem Auto herausholen konnte. Jetzt müssen wir nur herausfinden, warum es mir nicht gelungen ist.

Lewis: Ich habe von meinem Startplatz nichts zu verlieren

Was kannst du jetzt über Nacht machen?

Wir können nichts am Auto verändern. Ich starte mitten im Feld. Es wird ein harter Kampf, um in die Punkte zu gelangen. Aber das muss mein Ziel sein. Ich werde alles geben, um weiter nach vorne zu kommen. Aber es wird ganz sicher hart.

Machst du dir wegen dem Start Gedanken?

Ehrlich gesagt, wird es so oder so schwierig, in die Top-10 zu kommen. Deshalb mache ich mir darüber keine Gedanken. Ich glaube, dass ich morgen einige große Risiken eingehen muss. Ich habe von meinem Startplatz nichts zu verlieren. Ich werde mein Bestes geben, um in die Punkte zu fahren. Aber wenn ich nicht in den Top-10 liegen sollte, könnte der Zeitpunkt kommen, wo es vernünftig wäre, den Motor zu schonen. Monaco ist fürchterlich, wenn man so weit hinten startet wie ich. Ich werde versuchen, mich aus Schwierigkeiten herauszuhalten und zu punkten. Das wäre eine gute Schadensbegrenzung.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome