Back
Back

Q&A: Lewis – “Dieses Ergebnis ist nicht das Ende der Welt”

Q&A: Lewis – “Dieses Ergebnis ist nicht das Ende der Welt”

Lewis zeigte eine kämpferische Leistung und belegte Platz vier

'Ich hatte einen sehr, sehr guten Start'

Lewis, du hattest einen sehr guten Start. Was passierte danach auf dem Weg zu Kurve zwei?

LH: Ich hatte einen sehr, sehr guten Start. Ich zog nach links, um den Windschatten der beiden Autos vor mir zu nutzen, aber sie waren vor Kimi, sodass er seinerseits in ihrem Windschatten war. Dann waren die beiden Autos vor mir nebeneinander und ich kam in den Windschatten von Valtteri. Aber Sebastian zog hinter ihm rein, sodass ich nicht bremsen und keinen von ihnen überholen konnte. Ich musste mich mit meiner Position begnügen.

Das war ein hartes Wochenende für dich. Kannst du erklären, was los was?

LH: Ich weiß es jetzt noch nicht. Aber wir müssen etwas arbeiten, um es gänzlich zu verstehen. Ich habe einige Ideen, aber es gibt noch etwas zu tun, um es herauszufinden.

Gab es Schäden an deinem Auto nach dem Qualifying, die behoben werden mussten?

LH: Nein, da war nichts. Nichts, von dem ich weiß.

Lewis (73 Punkte) liegt 13 Punkte hinter Vettel (86 Punkte) auf dem zweiten Platz der Fahrer-Weltmeisterschaft

'Insgesamt fehlte mir ab Samstag die Pace'

Am Samstag hast du dich über etwas Übersteuern beklagt. War das im Rennen auch der Fall?

LH: Das Auto war im Rennen genauso. Am Freitag war es ganz anders. Dann am Samstag und Sonntag war es genau anders herum. Insgesamt fehlte mir ab Samstag die Pace. Ich glaube, ich hatte ab Runde fünf Temperaturprobleme. Von da an habe ich viel an den Einstellungen verändert.

Kannst du genau sagen, was überhitzt hat?

LH: Der Motor überhitzte. Wir wissen nicht, warum.

Haben dich die Reifenprobleme mehr Zeit gekostet als die Temperaturprobleme?

LH: Ich war ab Samstag langsam. Wie gesagt, ich glaube, dass ich die Zeiten der Jungs der Spitze hätte mitgehen können. Aber ob wir so lange mit diesem Setup hätten fahren können, weiß ich nicht. Da ich wegen der Temperaturen zurückstecken musste, verlor ich mindestens eine Sekunde.

Lewis kämpfte das gesamte Rennen über mit Überhitzung

'Ich muss wieder zu der Pace der ersten Rennen zurückkehren'

Wie schätzt du deine Position in der Weltmeisterschaft nach vier Rennen ein?

LH: Darüber denke ich überhaupt nicht nach. Jetzt geht es darum, zu verstehen, wo der Speed an diesem Wochenende geblieben ist - wo es beim Setup schiefgelaufen ist. Dann müssen wir beim nächsten Rennen zurückschlagen. Ich bin immer noch Zweiter in der Weltmeisterschaft. Das ist nicht das Ende der Welt, aber ich muss wieder zu der Pace der ersten Rennen zurückkehren.

Bist du besorgt wegen der Zuverlässigkeit des Autos?

LH: Dieses Wochenende gab es kein Zuverlässigkeitsproblem. Es war ein Problem der puren Pace - basierend auf den Reifen, den Temperaturen und wie ich mich im Auto fühlte. Ich denke nicht über die Zuverlässigkeit nach. Ich glaube, dass wir die stärkste Zuverlässigkeit bislang hatten.

Gab es große Unterschiede zwischen deinem Setup und dem von Valtteri?

LH: Nein, kein großer Unterschied. Wir waren nah beisammen. Ein kleiner Unterschied in langsamen und mittelschnellen Kurven, wo ich Probleme hatte. Aber ich weiß es nicht genau. Ich konnte nicht in die Richtung gehen, in die er gegegangen ist. Ich verstehe aber nicht ganz warum. Unsere Fahrstile sind recht ähnlich. Ich bin nicht sicher, was sonst im Auto nicht in die richtige Richtung ging.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome