Back
Back

PADDOCK BLOG: Reise-Freunde, angehende Künstler, bekannte Gesichter

PADDOCK BLOG: Reise-Freunde, angehende Künstler, bekannte Gesichter

Die Formel 1 kennt keine Verschnaufpause... nach einem überfüllten Heimflug aus Bahrain und einem wohl verdienten, durchschlafenen Wochenende geht es wieder los! Nächster Stopp: Russland.

Die silbernen Autos waren in den vergangenen Jahren in Sotschi diejenigen, die es zu schlagen galt

Mercedes vs. Ferrari

Nach einem schnellen Transfer von der Fabrik schließen wir uns gefühlt einem Großteil des F1-Zirkus an, während sich die Menschenmassen am frühen Mittwochmorgen am Luton Airport treffen. Kollegen von Red Bull, Force India, McLaren und sogar einige unserer britischen Freunde von Ferrari besteigen einen Charterflug in Richtung Sotschi.

Es folgt ein kurzer Flug auf dem man als allererstes die Berge auf der anderen Seite bemerkt. Der schneebedeckte Kaukasus spitzt über der Stadt hervor, die noch vor kurzem die Olympischen Winterspiele 2014 beheimatete. Wohin man auch schaut, man findet überall Hinweise auf die Olympische Geschichte von Sotschi. Einer der größten ist das riesige Eishockey-Stadion, das über der Rennstrecke thront, sowie die olympische Fackel, in der die Flamme loderte.

Der Donnerstag ist wie immer der Medien-Tag, an dem das Rennwochenende beginnt. Das Gesprächsthema Nummer 1 ist heute das Duell zwischen Mercedes und Ferrari. Derzeit steht es 2:1 für die Roten. In Bahrain brachte Ferrari den Silberpfeilen eine besonders schwere Niederlage bei. Aber die silbernen Autos waren in den vergangenen Jahren in Sotschi diejenigen, die es zu schlagen galt. Sie haben alle Runden angeführt und seit dem Debüt 2014 alle drei Siege auf russischem Boden eingefahren.

Valtteri sah sich dann der internationalen Presse in der FIA Pressekonferenz gegenüber

Valtteri: Es wird erneut eng gegen Ferrari

Unsere Jungs erlebten einen anstrengenden Auftakt in das Wochenende. Valtteri begrüßte einige Gäste von Petronas und sah sich dann der internationalen Presse in der FIA Pressekonferenz gegenüber. Dabei erwartet er an diesem Wochenende erneut einen engen Wettkampf.

"Es wird erneut eng gegen Ferrari", sagte er. "Wir sprechen hier vielleicht wieder über Hundertstelsekunden."

Lewis stand ebenfalls im Rampenlicht der Medien. Vor der versammelten Journalistenschar in unserer Team-Hospitality gab es nur ein Thema für ihn: Die Weltpresse wollte mehr über die Stallregie von Bahrain wissen.

"Wir möchten sicherstellen, dass wir am Wochenende die bestmöglichen Ergebnisse für das Team erzielen. Persönlich möchte man das Rennen gewinnen und wenn man das nicht kann, möchte man zumindest sein Team siegen sehen. Du möchtest, dass das Team Erfolg hat."

Lewis stand ebenfalls im Rampenlicht der Medien

Lewis: Wir möchten in diesem Jahr vor den Ferrari ins Ziel kommen

"Wir, also Mercedes, möchten in diesem Jahr vor den Ferrari ins Ziel kommen. Damit uns das gelingt, müssen wir als Team hart arbeiten, härter denn je zuvor."

Nach den Verpflichtungen gegenüber der Presse waren die Fans an der Reihe: Zeit für die Autogrammstunde! Der Gastgeber für diese war kein anderer als der ehemalige F1-Rennfahrer Vitaly Petrov. Nach einer Tonne unterschriebenen Autogrammkarten, Postern, Kappen, Modellautos und sogar ein paar personalisierten T-Shirts ging es für Lewis und Valtteri weiter zu den abschließenden TV-Interviews.

Am Donnerstag gibt es oft viel Blabla. Aber die Ansage aus dem Silberpfeil-Lager vor dem Russland Grand Prix war eine aufmüpfige. Die Niederlage in Bahrain hat ihre Spuren hinterlassen. Aber das Team wird nicht nachlassen, um sich stetig zu verbessern. Los geht's...

  • 'Dieses Wasser schmeckt nicht ganz richtig...'

    Photo by Steve Etherington
  • 'Lächeln und winken, lächeln und winken...'

    Photo by Steve Etherington
  • 'Das habe ich gemalt, was meinst du?'

    Photo by Steve Etherington
  • 'Der Kompass sagt: Da entlang!'

    Photo by Steve Etherington
  • 'Davon muss ich einen haben!'

    Photo by Steve Etherington

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome