Back
Back

TEST-BERICHT: Von Brackley über Stuttgart nach Barcelona

TEST-BERICHT: Von Brackley über Stuttgart nach Barcelona

Silberpfeile beenden ersten Test der Saisonvorbereitung mit Kilometerleistung eines Road Trips

Silberpfeile schütteln frühen Rückschlag ab und knacken 500-Runden-Marke in dieser Woche

Mercedes AMG-Petronas Motorsport meldete sich am letzten Testtag der Woche am Donnerstag nach einem schwierigen Vormittag mit einer beeindruckenden Kilometerleistung zurück. An allen vier Tagen legte das Team 558 Runden (2.597 km) zurück – das entspricht mehr als acht Renndistanzen auf dem Circuit de Barcelona Catalunya. Im übertragenen Sinne ist dies die Distanz von Brackley über Stuttgart nach Barcelona – mit einigen Zusatzkilometern.

Lewis Hamilton hätte eigentlich am Vormittag den neuen W08 EQ Power+ testen sollen. Aber der dreimalige Weltmeister konnte sein Programm leider nicht vorsetzen, da das Team ein Elektronikproblem untersuchte.

Während Lewis nicht zum Einsatz kam, erlebte sein Teamkollege Valtteri Bottas einen umso produktiveren Tag. Er spulte am Nachmittag 59 Runden ab und belohnte damit die harte Arbeit des Teams, das das Auto wieder auf die Strecke brachte.

Mercedes-AMG Petronas Motorsport legte in dieser Woche in Barcelona insgesamt 558 Runden (2.597 km) zurück

Am Nachmittag absolvierte Valtteri den ersten Run des Teams auf den Regenreifen

Valtteri: 'Es war interessant, bei feuchten Streckenbedingungen zu fahren'

Der Finne arbeitete sein vollgepacktes Programm ab, absolvierte in diesem Zuge den ersten Run des Teams auf den Regenreifen und Intermediates von Pirelli und schloss den Tag mit der Analyse von Trockenreifenmischungen ab.

„Leider war der Tag heute etwas kürzer als wir gehofft hatten“, sagte Valtteri. „Aber insgesamt waren es vier gute Testtage für uns hier in Barcelona. Wir konnten als Team das Beste aus dieser Woche herausholen. Wir sind viele Kilometer gefahren und haben viel gelernt.“

„Heute hatten wir einige gute Runden auf den Regenreifen und den Intermediates“, fuhr Valtteri fort. „Am Ende wechselten wir dann auf Slicks. Es war interessant, bei feuchten Streckenbedingungen zu fahren. So konnten wir einige sehr nützliche Informationen über die Intermediates sammeln. Zum Abschluss des Tages absolvierten wir Long Runs auf den Slicks, um unser Verständnis für diese Reifen vor Melbourne zu verbessern.“

„Es hat mir wirklich viel Spaß gemacht, in dieser Woche mit dem Team zusammenzuarbeiten. Alle Mechaniker und Ingenieure haben erneut großartige Arbeit abgeliefert. Ich möchte mich bei allen in der Fabrik dafür bedanken, dass das Auto so gut funktioniert hat.“

In der kommenden Woche kehren die Silberpfeile für den zweiten Test der Saisonvorbereitung nach Barcelona zurück.

Saisonvorbereitung 2017 – Test 1, Tag 4

Pos Fahrer Team Runden Zeiten
01 Kimi Räikkönen (7) Ferrari 1:20.872 93
02 Max Verstappen (33) Red Bull 1:21.769 85
03 Jolyon Palmer (30) Renault 1:21.778 39
04 Romain Grosjean (8) Haas 1:22.309 118
05 Antonio Giovinazzi (36) Sauber 1:22.401 84
06 Segio Pérez (11) Force India 1:22.534 82
07 Stoffel Vandoorne (2) McLaren 1:22.576 67
08 Valtteri Bottas (77) Mercedes 1:23.443 68
09 Nico Hülkenberg (27) Renault 1:24.974 51
10 Daniil Kvyat (26) Toro Rosso - 1

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome