Back
Back

TEST-BERICHT: Ganz nah dran an der 1.000

TEST-BERICHT: Ganz nah dran an der 1.000

Vorletzter Wintertesttag für die Silberpfeile: Der Rundenzähler nähert sich zum Ende der Saisonvorbereitung der 1.000

Sieben lange Testtage

Lewis Hamilton und Valtteri Bottas legten am vorletzten Testtag auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya 147 Runden zurück. Damit erhöhten sie die Kilometerleistung des W08 auf 989 Runden respektive 4.604 km.

Am Vormittag nahm Lewis im Cockpit des W08 Platz. Er konzentrierte sich auf Setuparbeiten für Melbourne und sammelte Daten mit den 2017er Pirelli-Reifen. Dabei spulte er bis zur Mittagspause 52 Runden ab.

Nach sieben langen Testtagen, an denen er beinahe 2.000 km zurücklegte, ist der dreimalige Formel 1-Weltmeister heiß auf den Saisonstart. Erst dann wird sich die wahre Rangordnung im F1-Feld zeigen.

Lewis fuhr um 09:00 Uhr zu seinem ersten Run auf die Strecke

Beide Fahrer absolvierten ein ähnliches Testprogramm

Lewis: Es ist ein super Gefühl, zu spüren, wie sich langsam alles zusammenfügt

„Es war gut, heute Vormittag ein paar Runden mit etwas weniger Benzin an Bord zu fahren“, sagte Lewis. „Wir arbeiteten an der Balance und nahmen etliche Änderungen vor. Dabei habe ich viel über das Auto gelernt, bevor ich es für den Nachmittag an Valtteri übergeben habe. Wir versuchten, eine Qualifying-ähnliche Simulation durchzuführen und das Auto fühlte sich mit weniger Sprit gut an. Es ist ein super Gefühl, zu spüren, wie sich langsam alles zusammenfügt.“

„Ich glaube, dass Ferrari blufft und sie sehr viel schneller sind, als sie es gerade zeigen. Sie sind sehr nah an uns dran. Derzeit ist es schwierig zu sagen, wer im Moment schneller ist. Aber sie sind sehr nah dran, wenn nicht sogar schneller.“

„Egal, was tatsächlich der Fall ist, ich kann es kaum noch erwarten, dass der Wettkampf beginnt. Es sind nur noch ein paar Wochen, bis es endlich wieder losgeht...“

Am Nachmittag übernahm Valtteri das Steuer und spulte weitere 95 Runden ab. Damit setzte er die Vorbereitungen des Teams auf den Saisonauftakt weiter fort.

Valtteri: Das war erneut ein starker Tag für das Team und mich

„Das war erneut ein starker Tag für das Team und mich“, sagte der Finne. „Ich bin viele Kilometer gefahren (95 Runden) und hatte am Nachmittag einige sehr interessante Long Runs auf verschiedenen Reifenmischungen. Zudem habe ich am Setup gearbeitet und die ganzen neuen Teile am Auto ausprobiert.“

„Wir sind noch dabei, herauszufinden, welche dieser Teile am besten zu unserem Auto passen und wie wir 100 Prozent aus unserem Paket herausholen können. Die Lernkurve ist jeden Tag noch immer extrem steil und wir haben weiterhin viel Arbeit vor uns, um es richtig hinzubekommen.“

„In Melbourne erwartet uns ein enger Wettkampf. Deshalb müssen wir morgen das Beste aus unserem letzten Testtag herausholen und so viele Kilometer wie möglich zurücklegen.“

Die Saisonvorbereitung kommt am Freitag zu einem Ende. Am Vormittag nimmt noch einmal Valtteri im Auto Platz, am Nachmittag übernimmt Lewis den Silberpfeil.

Mercedes-Benz Power Units legten heute insgesamt 2.090 km zurück

Testfahrten, Test 2, Tag 3:

Pos Fahrer Team Runden Zeiten
01 Sebastian Vettel (5) Ferrari 1:19.024 156
02 Lewis Hamilton (44) Mercedes 1:19.352 52
03 Esteban Ocon (31) Force India 1:20.161 137
04 Daniil Kvyat (26) Toro Rosso 1:20.416 94
05 Kevin Magnussen (20) Haas 1:20.504 119
06 Daniel Ricciardo (3) Red Bull 1:20.824 128
07 Stoffel Vandoorne (2) McLaren 1:21.348 48
08 Valtteri Bottas (77) Mercedes 1:21.819 95
09 Pascal Wehrlein (94) Sauber 1:22.347 44
10 Jolyon Palmer (30) Renault 1:22.418 53
11 Marcus Ericsson (9) Sauber 1:23.330 88
12 Felipe Massa (19) Williams 1:24.443 80
13 Lance Stroll (18) Williams 1:24.863 85

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome