Back
Back

F1 W05 in Jerez vorgestellt

F1 W05 in Jerez vorgestellt

Innovativer Silberpfeil startet in eine neue Formel 1-Ära

Das MERCEDES AMG PETRONAS Formel 1-Team präsentierte heute auf dem Circuito de Jerez in Südspanien den neuen Rennwagen für die Saison 2014, den F1 W05. Am Morgen des ersten offiziellen Wintertesttages der Saison enthüllten Nico Rosberg und Lewis Hamilton den ersten komplett neuen Silberpfeil seit der Saison 1954. Das neue Auto wurde von Grund auf als integriertes Projekt der Mercedes-Benz Mannschaften in Brackley und Brixworth konzipiert und stellt einen historischen Meilenstein in einem ganz besonderen Jahr dar, in dem Mercedes-Benz 120 Jahre Motorsport und das 80-jährige Jubiläum der Silberpfeile feiert.

Ein besonderes Jubiläumsjahr für die Formel 1 und Mercedes-Benz

Die Saison 2014 stellt den größten Reglementumbruch in der Geschichte der Formel 1 dar. Der F1 W05 wurde entworfen, um die Herausforderungen dieser technischen Revolution zu bestehen. Die ersten technischen Diskussionen über das Reglement und potentielle Lösungen fanden bereits Ende des Jahres 2010 zwischen den Teams in Brackley und Brixworth statt. Seit Mitte 2011 die Regeln für die neuen V6 Hybrid Power Units veröffentlicht wurden, schlug Mercedes-Benz bei jeder wichtigen Performance-Entscheidung den Weg eines vollständig integrierten Konzepts ein. Das Hauptaugenmerk lag hierbei klar darauf, die Gesamt-Performance des Fahrzeugs zu optimieren.

Die Ergebnisse dieser Arbeit sind der neue F1 W05 sowie dessen Herzstück, die neue PU106A Hybrid Power Unit. Beide wurden entwickelt, um den Herausforderungen einer grundlegenden Philosophie-Änderung in der Formel 1 zu begegnen. Die Einführung einer Beschränkung der Spritmenge auf 100 kg pro Rennen in Kombination mit einem maximalen Benzindurchfluss von 100 kg pro Stunde stellten die Ingenieure vor die fordernde Aufgabe, mit einer Reihe an innovativen, neuen Technologien eine Effizienz-Steigerung um mehr als 30 Prozent zu erzielen.

Der F1 W05 liefert somit aus jeder verbrauchten Einheit Benzin über ein Drittel mehr Performance als sein Vorgänger – eine Entwicklung, die zum Einsatz absoluter automobiler Spitzentechnologie in der neuen Hybrid Formel 1 führt und sie auf den gleichen Entwicklungspfad bringt, den auch die Automobilindustrie eingeschlagen hat.

Toto Wolff, Executive Director (Business) von MERCEDES AMG PETRONAS und Mercedes-Benz Motorsportchef, sagte:

„Es ist stets aufregend, ein neues Auto zum ersten Mal zu enthüllen, aber umso mehr zu Beginn dieser bedeutsamen Saison 2014. Unser neuer Silberpfeil ist das Ergebnis eines zielgerichteten, integrierten Konzepts unserer beiden Technikmannschaften. Mein besonderer Dank gilt jedem einzelnen Teammitglied in Brackley sowie Brixworth und auch bei unserem Schlüsselpartner PETRONAS für den Einsatz und all die harte Arbeit, die jeder geleistet hat, um dieses neue Auto und dessen Herzstück, die Power Unit, fertigzustellen. Dieses Auto ist das Endergebnis mehrerer Jahre intensiver Arbeit, aber uns ist klar, dass es erst der Anfang dieses Abenteuers ist. Vor uns liegen eine anstrengende Wintertestphase und eine lange Saison, in der sowohl die Performance als auch die Zuverlässigkeit entscheidend sein werden. Lewis und Nico gehen hungrig auf weitere Erfolge in die neue Saison und ich bin zuversichtlich, dass unser Team von ihrer kontinuierlichen Arbeit über den Winter profitieren wird. Nach unserem zweiten Platz im vergangenen Jahr gehen wir mit frischem Schwung in die Saison. Unser klares Ziel ist es, unser Team weiter aufzubauen und 2014 an jedem Rennwochenende unsere Leistung abzurufen.“

„In der Saison 2014 erleben wir wahrscheinlich die größten Regeländerungen in der Geschichte der Formel 1 und den Beginn einer neuen Ära“, sagte Executive Director (Technical) Paddy Lowe. „Aus technischer und auch sportlicher Sicht ist dies eine unglaublich spannende Zeit für die Formel 1. Wir führen neue Technologien ein, die nicht nur im Rennsport, sondern auch in der weiten Welt der Automobilindustrie neu sind. Der Grundgedanke ist die Steigerung der Effizienz und die Tatsache, dass wir Rennen mit fortgeschrittenen Hybrid-Systemen bestreiten, die nur 100 kg Benzin verbrauchen, verbreitet ein großartiges Bild von der in der Formel 1 entwickelten Technologie. Es geht aber auch um die Technologien, die Mercedes-Benz im Vergleich zu unseren Wettbewerbern entwickeln kann – sowohl auf Seiten des Chassis, als auch auf Seiten der neuen Power Unit. Das gesamte Team hat bei der Planung und Umsetzung des Projekts fantastische Arbeit geleistet. Wir haben unsere gesetzten Meilensteine und Ziele erreicht, aber wir werden wie immer erst erfahren, wie erfolgreich unsere Arbeit war, wenn wir unter ernsthaften Bedingungen auf der Strecke fahren. Das neue Auto besitzt ein elegantes, aber ebenso aggressives Design, dessen Schönheit nicht nur oberflächlich ist – auch das Innere ist äußerst innovativ und intelligent. Unser Team kann zu recht stolz auf die bisherige Arbeit sein, aber niemand von uns macht sich Illusionen: Bis zum ersten Rennen in sechs Wochen liegt noch viel Arbeit vor uns.“

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome