Back
Back

Strand-Q&A in Melbourne

Strand-Q&A in Melbourne

Toto Wolff, Nico Rosberg und Lewis Hamilton stellten sich heute am Strand den Fragen der Journalisten. Nachstehend eine Auswahl ihrer Antworten.

Lewis, ihr startet als Favoriten in die Saison. Wie beeinflusst dich das?

Lewis: Ich versuche, nicht auf die Vorhersagen vor Saisonbeginn zu achten. Es ist schön, positives Feedback zu erhalten und so vor der neuen Saison ermutigt zu werden, aber wir müssen einfach alles geben, um an die Spitze zu gelangen und dort zu bleiben.

Toto, im vergangenen Jahr lagt ihr in Malaysia auf den Plätzen drei und vier und habt beide Fahrer gebeten, in dieser Reihenfolge zu bleiben. Wird sich das wiederholen, solltet ihr auf den Rängen eins und zwei liegen?

Toto: Wir befinden uns in der glücklichen Situation, dass wir nicht nur zwei der schnellsten Fahrer in der Formel 1 haben, sondern auch zwei intelligente Piloten, die eine faire und gesunde Beziehung untereinander pflegen. Wir hatten dieses Thema schon einmal und wir stimmen alle darin überein, dass das Team an erster Stelle steht. Jeder fährt gegeneinander, aber so lange wir die Regeln und uns gegenseitig innerhalb des Teams respektieren, sind wir glücklich.

Ihr scheint bei den Testfahrten am besten klar gekommen zu sein und hattest die wenigsten Probleme. Euer Auto schien allgemein betrachtet das schnellste gewesen zu sein. Seht ihr das genauso?

Nico: Wir gehen ganz offen in die neue Saison. Es ist in jeder Saison die gleiche Situation: einige Teams schlagen sich bei den Testfahrten gut, doch dann scheint sich alles in einer echten Rennsituation zu verändern. Warten wir ab, was im Laufe des Wochenendes passiert.

Lewis, Nico und du seid gute Freunde. Ändert sich das, wenn ihr um die WM kämpfen solltet?

Lewis: Nico und ich fahren seit wir 13 Jahre alt sind gegeneinander. Bei unserem ersten gemeinsamen Rennen in Italien sind wir Erster und Zweiter geworden. Seitdem sind wir Freunde geblieben. In der Saison 2000/2001 waren wir schon einmal Teamkollegen und wurden Erster und Zweiter. Auch in anderen Rennserien sind wir schon gegeneinander angetreten und dabei trotzdem Freunde geblieben. Natürlich gibt es in der Formel 1 viel mehr Druck und der Wettkampf ist viel enger, aber wir werden diesen Respekt und diese Freundschaft immer beibehalten.

Nico: Wenn man gegeneinander fährt, wird e simmer Differenzen und Schwierigkeiten geben, aber egal wo wir gefahren sind und egal, was dort passiert ist, wir haben es stets hinbekommen.

Die Autos von Renault und Ferrari scheinen derzeit hinter euch zu liegen. Wie schätzt ihr diesen Abstand ein?

Toto: Einige der anderen Teams hatten gute Tests und sie werden in den vergangenen beiden Wochen sicher versucht haben, alles zu untersuchen und zu verbessern. Wenn wir uns aber die Kilometerleistung der Mercedes-Benz Power Units ansehen, haben wir von den drei Herstellern die meisten Kilometer abgespult. Das ist ein gutes Zeichen. Warten wir ab, wie es an diesem Wochenende läuft. Bislang sind wir mit dem Start aber zufrieden.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome