Back
Back

Freies Training: An der Spitze dran

Freies Training: An der Spitze dran

Nico fuhr in 1:37.943 Minuten die viertbeste Zeit und lag damit nur zwei Zehntel hinter Spitzenreiter Sebastian Vettel. Michael landete mit einer Rundenzeit von 1:38.105 Minuten auf Rang fünf.

Der Fokus der beiden lag erneut auf der Abstimmung des Autos in Hinblick auf das Rennwochenende. Der Schanghai International Circuit weist eine Mischung aus Beschleunigungsphasen und hartem Herunterbremsen für enge Kurven auf und besitzt zugleich zwei Highspeed-Geraden.

Michael spulte in der zweiten Session 29 Runden ab, Nico kam auf 34 Runden, was zusammen einer Distanz von 343.413 km entspricht.

Nico Rosberg:
"Heute haben wir einen kleinen Fortschritt erzielt, besonders heute Vormittag haben wir im Vergleich zu Malaysia einige positive Dinge über das Auto gelernt. Die Balance war ziemlich gut heute und ich fahre wirklich gerne auf dieser Strecke. Wir wissen noch nicht, wo wir genau stehen und was die anderen machen, aber der heutige Tag stimmt mich optimistisch, dass wir an diesem Wochenende eine verbesserte Leistung zeigen werden."

Michael Schumacher:
"Es war ein guter Arbeitstag bei der ersten Ausfahrt hier auf der Strecke in Schanghai. Wir haben unsere Herangehensweise für dieses Wochenende verändert und ich denke, das hat sich ausgezahlt. Wir konzentrierten uns hauptsächlich auf Fahrten mit viel Benzin und es scheint, dass wir so ein besseres Setup gefunden haben, als wenn wir mit wenig Sprit beginnen. Die Longruns waren in meinen Augen gut, was eine deutliche Verbesserung zu den ersten beiden Rennen ist. Aber es gibt noch Verbesserungsspielraum, also freue ich mich darauf, zu sehen, was wir im Qualifying erreichen können."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome