Back
Back

Haug: Mehr Spannung geht nicht

Haug: Mehr Spannung geht nicht

Mit dem Großen Preis von Spanien auf dem Circuit de Catalunya in Barcelona beginnt beim fünften WM-Lauf die Europa-Saison der Formel 1. Die 4,655 km lange Strecke ist den Teams von den Testfahrten bestens bekannt.

„Unsere Fahrer und das Team sind mit dem Circuit de Catalunya sehr gut vertraut, allerdings erwarten uns dort an diesem Wochenende neue Herausforderungen“, sagt Teamchef Ross Brawn. „Ich bin jedoch zuversichtlich, dass wir unsere Fortschritte fortsetzen können – daran wollen wir hart arbeiten.“

MERCEDES AMG PETRONAS reist nach drei Testtagen im italienischen Mugello nach Spanien. „Unser Team hatte eine gute Testwoche in Italien, wo wir sowohl an den Lehren der Auftaktrennen als auch an einer Vielzahl an Neuentwicklungen für die kommenden Grand Prix arbeiten konnten“, so Brawn.

„Unser MERCEDES AMG PETRONAS Team zeigte zuletzt einen positiven Trend: Nach zwei schwierigen Rennen zu Saisonbeginn gewannen wir mit Nico Rosberg in China; in Bahrain waren wir das drittschnellste Team im Rennen“, sagt Mercedes-Benz Motorsportchef Norbert Haug. „Seitdem haben wir hart gearbeitet, um die Wettbewerbsfähigkeit, Konstanz und Zuverlässigkeit unseres Autos weiter zu steigern.“

Der Circuit de Catalunya stellt das Team in der kommenden Woche vor ganz andere Herausforderungen als die ersten vier Rennen: „Die Streckentemperaturen werden höchstwahrscheinlich anders sein und so gut wie alle Teams setzen Neuentwicklungen an ihren Autos ein“, so Haug. „Wir werden konzentriert in das Rennwochenende gehen, um unser Potential mit beiden Fahrern auszuschöpfen.“

Spannend wird es allemal. „Die ersten vier Rennen der Formel 1-Saison 2012 boten großartigen und spannenden Sport“, erklärt Haug. „Acht verschiedene Fahrer aus sechs Teams standen in diesen vier Rennen auf dem Podium – in der letzten Saison gab es insgesamt sieben Fahrer, die einen Podiumsrang schafften.“ Zum ersten Mal seit fast 30 Jahren gab es bei den ersten vier Grand Prix vier verschiedene Sieger. „Mehr Spannung und unerwartete Rennergebnisse kann man sich nicht wünschen. Kein Team hat bisher mehr als ein Rennen gewonnen. Mit Konstanz wiederholt an die Spitze zu gelangen, wird deshalb das Ziel der Besten sein.“

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome