Back
Back

Haug: Nicht die erwarteten Ergebnisse

Haug: Nicht die erwarteten Ergebnisse

Nico und Michael gingen guter Dinge in den Großen Preis von Monaco. Am Ende waren jedoch beide enttäuscht. Beide Fahrer hatten in der Anfangsphase des Rennens einen sehr hohen Verschleiß an den Hinterreifen, der zu frühen Boxenstopps führte. Der starke Reifenabbau war nach den Erfahrungen im Training nicht nachvollziehbar und wird nun vom Team genau untersucht.

Michael schied in Runde 33 vermutlich mit einem Feuer in der Airbox aus. Er wollte gerade in der ersten Safety Car-Phase an die Box fahren. Bis dahin hatte Michael einen Boxenstopp in Runde 12 absolviert, bei dem er auf Option-Reifen wechselte, auf denen er auch gestartet war. Nico machte drei Stopps in den Runden 15, 33 und 53. Seine Strategie lautete: Option/Prime/Prime/Option. Er beendete das Rennen auf Platz elf.

„Nach dem Training und Qualifying waren wir zuversichtlich, dass beide Fahrer eine gute Chance haben würden, aber leider verlief das Rennen enttäuschend“, sagte Teamchef Ross Brawn. „Der erste Reifensatz der superweichen Mischung baute sehr schnell ab und entwickelte Graining. Diese Schwierigkeiten diktierten unseren Nachmittag. Wir müssen dies genau untersuchen, denn nach der guten Pace in den Freien Trainings hatten wir nicht damit gerechnet.“ Nico wurde zudem von technischen Problemen beeinträchtigt. „Im Rennen hatten wir einige technische Probleme mit den Autos, aber das Hauptproblem war, dass wir mit dem ersten Reifensatz nicht länger als zehn oder zwölf Runden fahren konnten.“

Auch Mercedes-Benz Motorsportchef Norbert Haug sah in den Resultaten nicht das, was er und das Team sich in Monaco versprochen hatten. „Michael startete als Fünfter, kam aber nicht gut weg – die Gründe dafür untersuchen wir noch. Sein Frontflügel wurde in der ersten Kurve bei einer Berührung mit einem anderen Auto beschädigt. Das beeinträchtigte seine Performance im ersten Stint“, erklärte Haug. „Nach seinem Boxenstopp sahen seine Rundenzeiten mit einem neuen Frontflügel und einem frischen Satz Option-Reifen besser aus, aber ein Feuer in der Airbox beendete sein Rennen, gerade als Michael bei der ersten Safety Car-Phase an die Box fahren wollte.“

Auch Haug stellte die Probleme an Nicos Autos fest: „Das Handling an Nicos Auto war nicht gut, außerdem hatte er während des Rennens KERS-Probleme – er kam so nur außerhalb der Punkte ins Ziel. Trotz des unbefriedigenden Ergebnisses möchte ich dem gesamten Team für den Einsatz und die harte Arbeit an diesem schwierigen Wochenende danken. In Montreal wollen wir besser abschneiden.“

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome