Back
Back

Heißer Auftakt für die Silberpfeile in Monza

Heißer Auftakt für die Silberpfeile in Monza

  • Nico Rosberg führte das erste Training vor Lewis Hamilton auf Rang zwei an
  • Lewis Hamilton erzielte die schnellste Zeit des zweiten Trainings, Nico Rosberg belegte dahinter Platz zwei
  • Beide Fahrer setzten am Vormittag die weichen und die superweichen Reifen ein. Am Nachmittag fuhr Lewis Hamilton mit der superweichen und der weichen Mischung, während Nico Rosberg die superweiche und die harte Mischung einsetzte
Fahrer Chassis Nr. P1 P2
Lewis Hamilton F1 W07 Hybrid/04 36 Rnd. 1:23.162 P2 40 Rnd. 1:22.801 P1
Nico Rosberg F1 W07 Hybrid/05 37 Rnd. 1:22.959 P1 42 Rnd. 1:22.994 P2
Wetter Klar, trocken, warm
Temperaturen Luft: 29,1 – 30,6°C Strecke: 39,7 – 42,8°C

Lewis Hamilton

Das war ein richtig guter Tag. Es ist immer fantastisch, in Monza zu fahren. Hier erscheinen die Fans stets zahlreich, um die Fahrer anzufeuern. Wir erzielten in beiden Trainings gute Fortschritte mit unserem Programm und unsere Long Run-Pace fühlte sich gut an. Wir teilten die Reifenmischungen zwischen Nico und mir auf. So konnten wir so viel wie möglich für das Qualifying und das Rennen lernen. Bislang sehen wir recht stark aus. Es liegt aber noch etwas Arbeit vor uns. Heute Abend werden wir die Daten analysieren und das Auto auf morgen vorbereiten. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir den Kampf mit dem Rest des Feldes aufnehmen können.

Nico Rosberg

Das Auto fühlte sich im ersten Training sehr gut an. Wir müssen über Nacht aber noch etwas an der Balance arbeiten. Die Pace auf einer Runde fühlte sich im zweiten Training noch nicht hundertprozentig korrekt an. Zudem müssen wir all die Daten analysieren, die wir mit den drei Reifenmischungen in beiden Trainings gesammelt haben. Es ist super, wieder hier in Monza zu sein. Die Tifosi kommen immer in Scharen hierher und es ist eine großartige Nachricht, dass wir auch in den nächsten drei Jahren hier fahren werden.

Paddy Lowe, Executive Director (Technical)

Das war ein schöner, sonniger Tag hier in Monza. Es kamen schon heute viele, begeisterungsfähige Zuschauer an die Strecke, wo sie auf einer schnellen Runde von dem traditionell stets begeisterten italienischen Streckensprecher angefeuert wurden. Wir absolvierten unser normales Programm. Nur zu Beginn des ersten Trainings kam zusätzlich noch der Pirelli-Testreifen zum Einsatz. Davon abgesehen setzten wir in der ersten Session die weiche und die superweiche Mischung ein. Im zweiten Training teilten wir die Reifenmischungen zwischen den beiden Fahrern auf. Dadurch konnten wir mit allen drei Mischungen Daten mit wenig und viel Benzin an Bord sammeln. Es gab an keinem der Autos Probleme. Vor dem Qualifying müssen wir an beiden Autos aber noch etwas an der Balance arbeiten.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome