Back
Back

Heißer Grand Prix in Ungarn: Silberpfeile stürmen zum Sieg

Heißer Grand Prix in Ungarn: Silberpfeile stürmen zum Sieg

  • Lewis erzielte den 48. Sieg seiner Karriere – den fünften auf dem Hungaroring sowie den fünften in dieser Saison
  • Nico komplettierte den dritten Doppelsieg der Silberpfeile in dieser Saison auf Platz zwei
  • Lewis (192) führt die Fahrer-Weltmeisterschaft jetzt mit sechs Punkten Vorsprung auf den Zweiten Nico (186) an
  • MERCEDES AMG PETRONAS (378) liegt in der Konstrukteurs-Weltmeisterschaft 154 Punkte vor Ferrari (224)
Fahrer Chassis Nr. Grid Ergebnis Schnellste Runde
Lewis Hamilton F1 W07 Hybrid/04 P02 P01 1:23.849 (Runde 69)
Nico Rosberg F1 W07 Hybrid/05 P01 P02 1:23.670 (Runde 60)
Strategie Start Stopp 1 Stopp 2
Nr. 44 SuperSoft Soft (Runde 16) Soft (Runde 41)
Nr. 6 SuperSoft Soft (Runde 17) Soft (Runde 42)
Wetter Klar, trocken, heiß
Temperaturen Luft: 27,7 – 29,0°C Strecke: 49,3 – 54,0°C

Lewis Hamilton

Ich weiß nicht, was hier das Geheimnis ist. Normalerweise ist es entscheidend, ein großartiges Team zu haben und alles zusammenzubekommen. Aber diese Strecke kommt einem aggressiven Fahrer glaube ich sehr entgegen. Das war heute eines der heißesten Rennen, an die ich mich erinnern kann. Unter diesen Bedingungen war es sehr schwierig, auf die Reifen zu achten. Umso glücklicher bin ich, dass es mir gelungen ist. Vielen Dank an alle im Team für ihre harte Arbeit – und natürlich an die Fans hier. Ich weiß nicht wieso, aber wenn ich nach Budapest komme, scheine ich stets viel Unterstützung zu genießen. Ich mag es hier sehr und das macht es zu einem super Wochenende. Ich wusste nicht, wie lange die Reifen halten würden. Deshalb musste ich mir die Lebensspanne der Reifen clever einteilen und angreifen, wenn es nötig war. Es war ganz schön knifflig, dabei die richtige Balance zu finden. Das Rennen lief richtig gut und ich dachte mir gerade: „Hm, bislang keine Fehler“. Dann verbremste ich mich in Kurve zwölf und kam weit nach draußen! In diesem Moment dachte ich mir nur: „Hey, bleibe konzentriert und mach weiter deine Arbeit!“ Zum Glück ist mir das gelungen. Ich habe noch nicht viel über die Gesamtwertung nachgedacht. Aber es ist definitiv gut, es hier geschafft zu haben. Ganz besonders, weil es nicht eines meiner stärksten Wochenenden war. Es war zum Beispiel nicht so stark wie Silverstone. Aber es waren einige unglaubliche Rennen. Jetzt muss ich diese Form für den Rest der Saison aufrechterhalten.

Nico Rosberg

Ich habe den Sieg in der ersten Kurve verloren. Dort habe ich zwei Positionen verloren. Ich bin entsprechend enttäuscht, denn ich wollte das Rennen gewinnen und war auch zuversichtlich, dass wir eine große Gelegenheit dazu hatten. Ich erwischte nicht meinen besten Start und so war es gut, Daniel direkt in der ersten Kurve zu schnappen und mir Platz zwei zurückzuholen. Hinter Lewis war es auf dieser Strecke jedoch unmöglich, zu überholen. Ich hatte eine großartige Pace im Rennen. Das ist ein sehr gutes Zeichen. Aber leider konnte ich nicht mehr daraus machen. Es ist super, dass schon bald mein zweites Heimrennen ansteht. Jetzt freue ich mich auf Hockenheim und werde Vollgas geben, um dort meinen Sieg von 2014 zu wiederholen.

Toto Wolff, Mercedes-Benz Motorsportchef

Wir sind mit diesem Ergebnis sehr zufrieden. Es ist eine richtige Genugtuung, einen Doppelsieg auf einer Strecke einzufahren, auf der wir in den vergangenen beiden Jahren nicht so gut waren. Dieser Kurs war Red Bull- und Ferrari-Land. Das zeigt, in was für eine großartige Lage wir uns beim Chassis- und Motoren-Paket gebracht haben. Wir konnten so ein starkes Ergebnis erzielen und das Rennen kontrollieren. In diesem Rennen kam es auf das richtige Management an. Wir sagten unseren Fahrern das gesamte Wochenende über, dass alles davon abhängen würde, wie gut sie auf die Reifen achten. Das ist beiden sehr gut gelungen. Als es im zweiten Stint etwas enger wurde, baten wir Lewis, die Pace ein wenig zu erhöhen. Darauf reagierte er gut und fuhr den nötigen Vorsprung heraus. Das wurde nötig, weil Red Bull bei Ricciardos Strategie etwas riskierte. Die Überrundungen waren hier wie üblich eine Herausforderung, allen voran die üblichen Verdächtigen. Am Ende hatten sie aber keinen Einfluss auf das Ergebnis. Das ist gut so. Es wurde viel über die Situation in der Weltmeisterschaft diskutiert. Aber wenn dies ein Fußball-Spiel wäre, hätten wir gerade erst die erste Halbzeit hinter uns gebracht. Es liegt noch ein sehr langer Weg in dieser Saison vor uns. Wir haben bislang viel Action erlebt und ich bin mir sicher, dass es genauso weitergehen wird...

Paddy Lowe, Executive Director (Technical)

Nach dem aufregenden Qualifying gestern wünschten wir uns für heute ein etwas weniger kompliziertes Rennen. So sollte es dann auch kommen. Die Top-5-Fahrer legten alle starke Starts hin und lagen deshalb in der ersten Kurve eng zusammen. Für einen Augenblick sah es sogar so aus, als ob Lewis die Führung vielleicht verlieren und Nico auf Platz drei zurückfallen könnte. Dank starker Leistungen von beiden blieb Lewis aber vorne und Nico zeigte ein fantastisches Manöver außen herum in Kurve zwei, um die Doppelführung für unser Team zurückzuholen. Danach ging es darum, die Pace und die Reifen auf einer Zwei-Stopp-Strategie zu kontrollieren. Red Bull entschied sich bei Ricciardo für einen sehr frühen letzten Stopp. Das setzte uns ein wenig unter Druck. Genau das war sicherlich auch ihre Absicht. Aber beide Fahrer konnten gut darauf reagieren und hielten Daniel in Schach. So konnten wir unseren ursprünglichen Plan einhalten. Dieser exzellente Doppelsieg ist ein perfekter Weg, um die erste Saisonhälfte abzuschließen. Auf diese können wir bislang sehr stolz sein. Glückwunsch an unsere beiden Fahrer und die Boxenmannschaft, die zum zweiten Mal in Folge den schnellsten Stopp des Rennens absolviert hat. Jetzt geht es am kommenden Wochenende weiter zu unserem Heimrennen in Deutschland.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome