Back
Back

Hohe Temperaturen und heißer Wettkampf in Spa

Hohe Temperaturen und heißer Wettkampf in Spa

  • Nico führte das erste Training vor Lewis auf Platz zwei an
  • Am Nachmittag belegte Nico Platz sechs, Lewis wurde Dreizehnter
  • Nico fuhr am Vormittag mit der mittleren und superweichen Reifenmischung, am Nachmittag kamen die mittlere und die weiche Mischung zum Einsatz
  • Lewis setzte am Vormittag die weiche und die superweiche Mischung ein, am Nachmittag fuhr er die mittlere und die weiche Reifenmischung
  • Beide Fahrer testeten zudem einen Prototyp-Reifen von Pirelli. Nico legte am Vormittag außerdem drei Runden mit „Halo“ an seinem Auto zurück
Fahrer Chassis Nr. P1 P2
Lewis Hamilton F1 W07 Hybrid/04 27 Runden 1:48.348 P01 33 Runden 1:49.161 P06
Nico Rosberg F1 W07 Hybrid/05 25 Runden 1:49.078 P02 33 Runden 1:49.782 P13
Wetter Klar, trocken, warm
Temperaturen Luft: 24,8 – 31,9°C Strecke: 25,7 – 40,7°C

Nico Rosberg

Das Team hat mit Halo großartige Arbeit geleistet. Es stört mich beim Fahren überhaupt nicht. Ich war auf Anhieb schnell und erzielte sogar die schnellste Zeit des Vormittags damit. Der Test war also ein Erfolg. Unser Auto scheint hier schnell zu sein. Am Nachmittag waren die Platzierungen etwas kreuz und quer, weil die Teams unterschiedlich mit den Reifen umgingen. Es wird interessant, zu sehen, wie sich das im Rennen entwickeln wird. Die Pace auf den Long Runs wird wichtig sein – denn hier kann man überholen. Ich weiß noch nicht, wo wir aktuell stehen – das müssen wir erst noch analysieren. Aber die Reifen bauten stark ab. Der Umgang damit wird am Sonntag entscheidend sein.

Lewis Hamilton

Ein ordentlicher Tag für mich, aber ein harter für die Jungs in der Box, die den Motor wechseln mussten. Vielen Dank für all ihre harte Arbeit, ich habe einen riesigen Respekt davor. Es war recht schwierig, auf die Reifen zu achten, da die Drücke so hoch ist. Aber das ist für alle gleich und wir scheinen alle die gleichen Erfahrungen gemacht zu haben. Das Wichtigste ist, dass wir unser Programm sauber absolvieren konnten. Jetzt können wir uns auf den Rest des Wochenendes konzentrieren.

Paddy Lowe, Executive Director (Technical)

Heute war es ungewöhnlich warm in Spa. Die Streckentemperaturen stiegen am Nachmittag bis über 40 Grad. So etwas hat es hier fast noch nie gegeben! Wir konnten aber unser ganzes Programm wie geplant abspulen. Dazu zählte auch der Einbau von zwei neuen Motoren bei Lewis. Durch die damit verbundenen Zurückversetzungen wird er vom Ende des Feldes starten. Auf der Strecke war es ein relativ komplizierter Tag mit Blick auf das Programm. Hier fällt die Reifenwahl unterschiedlicher denn je zuvor aus – und obendrauf gab es noch die Prototyp-Reifen. Somit ist es schwierig, etwas aus den Zeitenlisten herauszulesen. Jedes Team fuhr zu verschiedenen Zeiten mit unterschiedlichen Mischungen. Angesichts unserer Daten scheint es sehr eng zwischen uns, Red Bull, Ferrari und auch Force India zuzugehen – sowohl auf einer Runde als auch auf Long Runs. Bei Lewis haben wir uns heute logischerweise auf die Rennpace konzentriert. Denn er wird so oder so vom Ende des Feldes starten. Bei Nico war es ein Balanceakt zwischen Qualifying- und Rennpace. Der Reifenabbau war ein wichtiges Thema auf allen drei Mischungen – besonders an den Hinterreifen. Heute Abend erwartet uns noch viel Arbeit, wenn wir Nico morgen mit guten Siegchancen auf die Pole bringen und Lewis die bestmögliche Ausgangsposition von hinten ermöglichen wollen.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome