Back
Back

Jerez Test, Tag 1

Jerez Test, Tag 1

MERCEDES AMG PETRONAS eröffnete am heutigen Morgen sein Wintertestprogramm auf dem Circuito de Jerez. Lewis Hamilton saß dabei zum ersten Mal am Steuer des F1 W05. Mit seiner schnellsten Zeit von 1:27.820 Minuten führte er auf der spanischen Strecke die Zeitenliste an, bevor zur Mittagszeit ein Schaden an seinem Frontflügel auftrat.

  • Der F1 W05 begann seine erste Runde um genau 09:00 Uhr, als die Strecke freigegeben wurde
  • Lewis legte zunächst vier Installationsrunden zurück, bevor er immer längere Stints fuhr
  • In Runde 18 beendeten ein Schaden an seinem Frontflügel den Testtag von Lewis vorzeitig

Am zweiten Testtag der Saison sitzt morgen Nico in Jerez im Cockpit.

Lewis Hamilton

Für mich war es ein sehr positiver Auftakt, das erste Auto auf der Strecke gewesen zu sein und eine gute Rundenanzahl zurückgelegt zu haben. Andere Teams fuhren nur jeweils eine Runde und das erst einige Stunden, nachdem wir bereits auf der Strecke gewesen waren. Es war also sehr ermutigend, mit unserem Testprogramm begonnen zu haben. Das Auto fühlt sich ziemlich gut an, besonders wenn man bedenkt, dass wir noch sehr früh in unserem Programm sind. So gesehen war es insgesamt ein positiver Tag. Natürlich ist es Pech, wenn man so hart gearbeitet hat und dann den Tag vorzeitig beenden muss, vor allem weil es so aussah, als ob wir problemlos heute die meisten Kilometer aller zurücklegen könnten, aber wir werden die verlorene Zeit auf der Strecke wieder aufholen. Es ist besser, so etwas passiert hier als in Melbourne. Ich bin sehr stolz auf das Team und dessen Leistung bislang. Wir geben weiter Vollgas.

Toto Wolff

Zwischenfälle wie dieser gehören dazu – genau deswegen sind wir hier, um sie vor den Rennen auszumerzen. Wir haben 18 Runden zurückgelegt und unsere Systemchecks erfolgreich abgeschlossen. Jetzt müssen wir das Auto reparieren, was zu Beginn der Wintertests angesichts der Anzahl der verfügbaren Ersatzteile eine Herausforderung ist. Es ist jedoch unser Job, mit diesen Herausforderungen zurechtzukommen.

Paddy Lowe

Der Schaden an Lewis’ Frontflügel war natürlich ein unglückliches Ende eines Tages, der bis dahin einen sehr positiven Start in unser Wintertestprogramm darstellte. Wir haben als erstes Team um genau 9:00 Uhr ein Auto auf die Strecke geschickt und haben danach bis zu diesem Zwischenfall die Länge unserer Runs stetig ausgeweitet. Das erste Feedback von Lewis war positiv, nachdem er einige gezeitete Runden zurücklegen konnte. Das ist ein vielversprechender Indikator für unser Basispaket. Was den Schaden betrifft, sind wir immer noch dabei, die Ursache zu untersuchen. Gemeinsam mit den Reparaturarbeiten am Auto hat dieser Prozess unseren Testtag vorzeitig beendet. Unsere Mannschaften in Brackley und Brixworth haben fantastische Arbeit geleistet, um das Auto für heute Morgen vorzubereiten. Morgen wollen wir unsere bereits gute Anzahl an Runden weiter ausbauen. Bis dahin haben wir über Nacht viele Daten zu analysieren. Die Lernkurve wird in diesem Winter sehr steil sein.

Zusammenfassung

Datum Dienstag, 28 Januar
Strecke Circuito de Jerez
Fahrer Lewis Hamilton
Runden 18 Runden
Beste Rundenzeit 1:27.820
km gefahren 79,704 km
Streckenlänge 4,428 km
Wetter Trocken, sonnig, hohe Temperaturen 13°C

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome