Back
Back

Jerez Test, Tag 2

Jerez Test, Tag 2

MERCEDES AMG PETRONAS setzte heute sein Wintertestprogramm auf dem Circuito de Jerez fort. Am zweiten Testtag saß Nico Rosberg am Steuer des F1 W05. Nico fuhr 97 Runden und belegte mit seiner persönlichen Bestzeit von 1:25.588 Minuten den vierten Platz in der Zeitentabelle - und den ersten bei der Anzahl der absolvierten Runden.

  • Der Start in die Testarbeit wurde zunächst verschoben, weil das Team nach dem Frontflügelschaden vom Vortag noch auf die Ankunft neuer Teile für den F1 W05 wartete
  • Um 11:35 Uhr fuhr Nico zum ersten Mal auf die Strecke und absolvierte bis zur Mittagszeit zwei Installationsrunden
  • Am Nachmittag absolvierte Nico eine Reihe längerer Runs, der längste war ein Stint mit 24 Runden auf der harten Reifenmischung
  • Der F1 W05 legte mehr als 400 km zurück und die Mercedes-Benz Power Units kamen in allen Teams auf insgesamt 212 Runden

Am dritten Testtag der Wintertestfahrten in Jerez steigt morgen wieder Lewis ins Cockpit.

Nico Rosberg

Das war heute eine starke Mannschaftsleistung. Wir mussten über Nacht ein Problem mit dem Auto beheben. Die Jungs in der Fabrik haben die gesamte Nacht durchgearbeitet und flogen die Teile rechtzeitig heute Vormittag ein, sodass wir heute viele Runden zurücklegen konnten. Das ist ein großartiger Fortschritt in unserem Lernprozess. Es war ein tolles Gefühl, viele Kilometer mit dem neuen Silberpfeil zu absolvieren und es gibt viele Neuerungen auszuprobieren. Das Auto ist ganz anders als sein Vorgänger. Es ist schwerer, hat weniger Abtrieb und das Lenkrad sieht ganz anders aus. Mit den vielen Informationen darauf ist es fast wie ein Smartphone! Jede Runde ist wichtig, um sich an die neuen Systeme zu gewöhnen und es hat sehr viel geholfen, dass ich daran bereits im Simulator gearbeitet habe. Wir wissen noch nicht, wo wir im Vergleich zur Konkurrenz stehen, aber wir können nach zwei Testtagen hier in Spanien recht zufrieden sein. Jetzt freue ich mich darauf, am Freitag wieder ins Auto steigen zu dürfen.

Paddy Lowe

Das Team hat über Nacht sehr hart gearbeitet, sowohl hier an der Strecke, als auch zuhause in der Fabrik in England, um den gestrigen Schaden am Frontflügel zu beheben. Der Tag begann besinnlich, weil wir auf die Ankunft der Teile warten mussten, aber wir sind mit der gefundenen Lösung zufrieden. Das Auto ging kurz vor Mittag auf die Strecke und nachdem wir einige kleinere Schwierigkeiten behoben hatten, begannen wir um 13:00 Uhr mit unserem geplanten Programm. Unser Ziel war es, so viele Kilometer wie möglich zurückzulegen und das ist uns mit 97 Runden ohne größere Probleme gelungen. Darauf können die Teams in beiden Fabriken sowie hier an der Strecke in Jerez stolz sein. Wir haben viele Daten gesammelt, die wir über Nacht analysieren werden und morgen wollen wir unseren Lernprozess weiter fortsetzen.

Zusammenfassung

Datum Mittwoch, 29. Januar
Strecke Circuito de Jerez
Fahrer Nico Rosberg
Runden 97 Runden
Beste Rundenzeit 1:25.588
km gefahren 429,516 km
Streckenlänge 4,428 km
Wetter Vormittag: Bewölkt, nass (künstlich bewässert), Nachmittag: Trocken, mild, hohe Temperaturen von 10°C

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome