Back
Back

Jorge Lorenzo: Ich könnte in einem Formel-1-Wagen schnell sein!

Jorge Lorenzo: Ich könnte in einem Formel-1-Wagen schnell sein!

Am letzten Wochenende in Barcelona hatte MERCEDES GP PETRONAS Besuch von einem speziellen Gast…. Jorge Lorenzo, der Fahrer des von PETRONAS unterstützten Yamaha Factory Racing Teams. Jorge, der 250ccm-Weltmeister aus 2006 und 2007 und MotoGP-Weltmeister aus 2010 besuchte unser Motorhome und die Box vor dem spanischen Grand Prix als Gast des Teams und des Titelsponsors PETRONAS.

Jorge hatte die Möglichkeit mit Michael und Nico zureden (und vielleicht einige Tricks auszutauschen?!), bevor er von Ross mit einem Rundgang durch die Box des Teams begrüßt wurde. Jorge ging dann in die Startaufstellung, um sich den Aufbau des Rennstarts anzuschauen, bevor er die Action in der Box weiter genießen konnte. Wir nutzten die Chance, um Jorge ein paar Fragen über dieses Wochenende, seine Leidenschaft für die MotoGP und Michaels Comeback in der Formel 1 zu stellen…

""


So Jorge, wie war dein Tag bisher? Bist du glücklich, als Austausch einmal Gast eines Grand Prix Wochenendes zu sein?

Ich muss sagen, dass es auf diese Weise wirklich viel entspannter ist und weniger stressig ist! Hier ohne irgendeine Form von Druck an einem Rennwochenende zu kommen ist sehr schön. Ich genieße es, durchs Fahrerlager und an der Strecke entlang zu gehen… Man hat mehr Zeit, Dinge genau zu betrachten. Ich liebe das Fahren natürlich, aber das ist anders und ich mag es auch. Ich war schon zwei Mal zu einem Formel-1-Rennen, 2008 und im letzten Jahr und die Atmosphäre ist immer großartig.

Findest du, dass die Atmosphäre bei einem Formel-1-Wochenende anders ist, als die bei einem MotoGP-Wochenende?

Ich denke, dass die Zuschauerzahlen ähnlich sind, aber die Fans hier sind anders… Ich wüsste aber nicht, wie ich das beschreiben soll. Ich denke, dass MotoGP-Wochenenden ein bisschen 'offener' für die Öffentlichkeit sind, also sind die Zuschauer vielleicht ein bisschen durchmischter, verschiedene Fan-Typen…aber auf jeden Fall ist es großartig!

Nun Jorge… die große Frage! Was würdest du deiner Meinung nach in einem unserer Autos leisten?

Ich mag Vierräder, denn es ist etwas anders für mich. Ich bin in der Vergangenheit schon einige Rennen gefahren und es war großartig. Natürlich wäre es ohne das ganze Training und die verbrachte Zeit im Auto unmöglich, im Formel-1-Wagen wettbewerbsfähig zu sein. Aber man könnte nah herankommen… Ich denke, dass ich mit ein bisschen Training schnell sein könnte. Vielleicht nicht innerhalb einer Sekunde, aber vielleicht zwei Sekunden dahinter. Als Michael aufs Motorrad stieg, war er auch nur zwei Sekunden langsamer, das ist wirklich gut.

Apropos Michael, wir haben gehört, dass du ein Fan bist… Warst du aufgeregt, als du Ende 2009 von seinem Comeback gehört hast?

Natürlich! Michael hat eine anständige Vergangenheit und sein Comeback ist sehr gut für die Formel 1 allgemein, für die Fans und die Meisterschaft. Ich hoffe wirklich, dass er (wenigstens!) ein weiteres Rennen gewinnen kann, bevor er sich dazu entscheidet endgültig aufzuhören. Ich werde ihn unterstützen!

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome