Back
Back

KOLUMNE: Mehr als nur ein Job

KOLUMNE: Mehr als nur ein Job

Ich arbeite für ein mittelständisches Ingenieurs-Unternehmen in Northamptonshire, das High-Tech-Produkte in alle Welt verschickt. Mein Arbeitsweg ist nicht allzu weit und ich verbringe meine Arbeitstage im Büro, wo ich im Business-Support arbeite. Dazu gehören die üblichen Besprechungen, Telefonate, Diskussionen, Debatten und Scherze, die es in jedem Büro gibt.

Mein Tag beginnt gegen 08:30 Uhr und endet um 18:00 Uhr. Dann geht es wieder nach Hause. Ich arbeite auch an vielen Wochenenden. Mein Posten ist eine intellektuelle Herausforderung. Ich arbeite mit tollen Leuten zusammen und die Fabrik ist von einer guten Stimmung umgeben.

Es gibt absolut nichts Ungewöhnliches. Ich könnte eine von tausend Fabriken oder Büros in Großbritannien oder auf der ganzen Welt beschreiben.

Was diesen Ort von allen anderen unterscheidet, ist das Schild, an dem ich jeden Morgen am Fabrikeingang vorbeifahre - darauf steht: Mercedes-AMG Petronas Formula One Team. Das Schild ist mit Zeichen zu Ehren des Gewinns von drei Weltmeisterschaften in Folge und sechs Rennen in dieser Saison versehen.

Wenn jemand erfährt, wo ich arbeite, ist die erste Reaktion meistens: "Wow, das ist mein Traumjob. Ich würde gerne dort arbeiten. Ich bin ein riesiger F1-Fan. Bist du bei allen Rennen dabei?" Sie sehen den Glamour und Glitzer der F1 im Fernsehen und glauben, dass jeden Tag Champagner verspritzt wird.

Tatsächlich ist es ein Job wie viele andere auch. Aber es ist ein unglaublicher Job, der eine enorme Kameradschaft und ein gemeinsames Ziel mit sich bringt. Die Emotionen zu siegen, die intensiven Momente der Niederlage und die Entschlossenheit, es immer besser zu machen als deine Gegner.

Es ist ein Job, in dem man sich umschaut und jemanden sieht, den jeder auf der Welt erkennt - und er arbeitet mit jemandem zusammen, der für die Fans des Sports immer anonym bleiben wird. Aber sein Einfluss ist genauso groß.

Es ist ein Job in einem mittelständischen Ingenieurs-Unternehmen, indem du die Ergebnisse deiner Arbeit alle vierzehn Tage weltweit im Fernsehen sehen kannst, während du am Sonntagnachmittag auf dem Sofa liegst.

Es ist ein Job, der dich mit immensem Stolz für das Unternehmen erfüllt, für das du arbeitest, und auch für deine Arbeit.

Das Leben in der Fabrik hat während der Saison einen klaren Rhythmus. In der Woche vor einem Rennen ist viel los, während die Vorbereitungen getroffen werden - und dann ist es ab Mitte der Woche plötzlich ruhiger, wenn das Rennteam an den Veranstaltungsort reist. In der Woche nach dem Rennen kehren sie von der Strecke zurück. Dann gibt es Debriefings und es müssen diverse Arbeiten durchgeführt werden.

All das trägt zur Schlagzahl in der Fabrik bei, in der an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr gearbeitet wird, um Teile für die schnellsten Rennwagen der Welt zu bauen.

Wer in einem Formel 1-Team arbeitet, muss kein riesiger F1-Fan sein. Tatsächlich kann dies manchmal ein Hindernis darstellen und dich daran hindern, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Aber du musst eine Leidenschaft für deine Fähigkeiten und Arbeit besitzen. Du musst bereit sein, das Team an die erste Stelle zu stellen, unglaublich hart zu arbeiten und die Werte des Teams in deinem Tun aufrechtzuerhalten.

Wenn das Team erfolgreich ist, dann gibt es wirklich Champagner beim Renn-Debriefing nach einem Sieg und es gibt eine Chance, "We are the Champions" bei der Weihnachtsfeier nach einem Titelgewinn zu singen!

Wir leben in einer seltsamen Situation in zwei Parallelwelten - einem mittelständischen Ingenieurs-Unternehmen im Herzen von England, indem sich Menschen darauf konzentrieren, ihre fantastische Arbeit zu erledigen, während wir gleichzeitig Spitzenreiter in einer der am meisten verfolgten Sportarten und Unterhaltungszirkusse der Welt sind - mit all den Ablenkungen, Intrigen und Aufregungen.

Es ist nur ein Job. Aber wenn ich jeden Morgen an der Rezeption vorbeigehe, an Nico Rosbergs Weltmeisterauto von 2016 sowie der Wand voller Pokale vorbei, erinnere ich mich für einen Moment daran, dass es auch ein ziemlich besonderer Job ist...

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome