Back
Back

Lewis: Alles aus dem Auto herausgeholt

Lewis: Alles aus dem Auto herausgeholt

Lewis beendete den Großen Preis von Kanada auf dem Podium. Von Rang zwei aus losgefahren hielt der Brite am Start zunächst seine Position. Der Weltmeister von 2008 fuhr auf einer Zwei-Stopp-Strategie mit Boxenstopps in den Runden 19 und 48. Im Ziel belegte Lewis die dritte Position, was seinen dritten Podestplatz in sieben Rennen für das Team bedeutete.

Der MERCEDES AMG PETRONAS Pilot erklärte nach dem Grand Prix: "Das Auto fühlte sich heute fantastisch an. Ich hatte viel Grip in den langsamen Kurven, konnte aber nicht ganz die Pace von Sebastian Vettel und Fernando Alonso mitgehen." Er sei auf dem Circuit Gilles Villeneuve, auf dem Lewis schon dreimal in seiner Karriere gewinnen konnte, am Limit gefahren. "Und wir haben heute absolut alles aus dem Auto herausgeholt", sagte der Brite, der anfügte: "Es wäre natürlich schön gewesen, Platz zwei zu verteidigen, aber Fernando war heute sehr schnell und es war schwierig, ihn hinter mir zu halten."

"Ich war nah dran, die Position zurückzuerobern, aber er war einfach einen Tick schneller", so der 28-Jährige. Mit dem dritten Platz sei er dennoch zufrieden. "Zusammen mit Nicos fünftem Platz hat das Team heute ein starkes Mannschaftsergebnis eingefahren und wir haben einen Platz in der Konstrukteurs-Wertung gutgemacht - das ist toll für das Team und gibt uns einen zusätzlichen Schub für das nächste Rennen in Silverstone", meinte der MERCEDES AMG PETRONAS Fahrer.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome