Back
Back

Lewis: “Auf dieser Strecke wurden aus großen Namen echte Legenden”

Lewis: “Auf dieser Strecke wurden aus großen Namen echte Legenden”

"Hinter mir liegen einige anstrengende Wochen, sowohl auf als auch abseits der Rennstrecke, aber ich freue mich darauf, am nächsten Wochenende wieder ins Auto zu steigen. Und was für ein Rennen uns dann erwartet! Es ist einfach unglaublich, in Monaco zu fahren. Jeder Fahrer wird sagen, dass er dieses Rennen unbedingt gewinnen möchte. Auf dieser Strecke wurden schon viele große Namen zu echten Legenden. Es ist eine Ehre, dort um einen Platz unter ihnen zu kämpfen und eine echte Bewährungsprobe für deine Fähigkeiten am Lenkrad. Die vergangenen Rennen waren absolut fantastisch. Ich hätte wirklich nie gedacht, dass ich in meiner Karriere einmal vier Rennen hintereinander gewinnen würde, aber ich würde diese Serie nun natürlich gerne fortsetzen. Nach dem Rennwochenende in Spanien hatte ich etwas Arbeit vor mir, um das Auto genau so hinzubekommen, wie ich es gerne habe. Es war am Ende so wahnsinnig eng zwischen unseren beiden Autos und ich musste sicherstellen, dass ich alles gebe, um alles herauszuholen, was den kleinen Unterschied ausmachen könnte. Das Auto war bislang bei jedem Rennen sehr stark und ich bin überzeugt, dass es auch in Monaco so sein wird. Dort erwartet uns ein aufregendes Wochenende."

Monaco: Im Cockpit mit Lewis Hamilton

Monaco ist einfach unglaublich. Als Kind träumst du davon, mit dem Rennwagen durch den Tunnel zu fahren und es ist ein absolut fantastisches Gefühl, dies in der Realität zu erleben. Ich habe dort in der Formel 3, der GP2 und 2008 auch in der Formel 1 gewonnen. Es ist eine echte Fahrerstrecke und nach Silverstone ein zweites Heimrennen für mich. Ich bin heiß darauf, dort erneut ein gutes Wochenende zu erleben.

Auf der Strecke in Monte Carlo zu fahren ist ein haarsträubendes Erlebnis: Es ist die härteste Achterbahn, die du dir vorstellen kann! Los geht es schon in Kurve eins. Dort ist es ziemlich schwierig, den Bremspunkt zu finden. Gleichzeitig gibt es auf der Anfahrt einige Bodenwellen, die es noch schwieriger machen. Du bremst am Kurveneingang stark ab und geht am Ausgang sofort wieder aufs Gas: Dann geht es den Berg hinauf zu den Kurven zwei und drei. Dies ist eine sehr spannende Streckenpassage, da du die Kurven nicht kommen siehst. Du musst deine Linie genau kennen und perfekt treffen.

Danach folgt Kurve vier, die Casino-Kurve, die sehr eng ist. Auch hier musst du sehr genau fahren, um sie richtig zu erwischen. Hier kannst du sehr leicht die Leitplanken berühren - das geschieht fast in jedem Jahr irgendwann im Verlauf des Wochenendes. Danach geht es rechts und dann hinunter durch die Mirabeau und in die enge, winklige Passage der Kurven fünf, sechs, sieben und acht - alles sehr langsame Kurven.

Als nächstes folgt der Tunnel, ein richtig spannender und einzigartiger Streckenabschnitt. Du fährst mit Vollgas in die Dunkelheit und erkennst nicht, wohin du fährst: Du hoffst einfach, dass du das Auto an der richtigen Stelle platziert hast, um auf der anderen Seite wieder gut ins helle Sonnenlicht zu fahren. Danach folgen die enge Schikane in den Kurven 10 und 11, die knifflige Tabac-Kurve 12 und der Swimming-Pool-Komplex in den Kurven 13 und 14, der fast mit Vollgas durchfahren wird. Die nächste Schikane in den Kurven 15 und 16 ist viel enger, bevor du vor der Rascasse noch einmal hart in die Eisen steigen musst. Diese und die letzte Kurve, Anthony Noghes, bieten nur sehr geringen Grip. Deshalb ist es dort sehr einfach, mit der hohen Leistung dieser Autos einen Fehler am Ausgang zu machen.

Ein interessanter Umstand auf dieser Strecke ist, dass es aufgrund der geschlossenen Streckenumgebung mit all den Häusern nahezu keinen Windeinfluss gibt. Es sind nur du, das Auto und der Asphalt!

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome