Back
Back

Lewis bricht mit China-Pole den britischen Rekord!

Lewis bricht mit China-Pole den britischen Rekord!

Lewis Hamilton fuhr beim Qualifying zum Großen Preis von China auf die Pole Position. Sein Teamkollege Nico Rosberg belegte nach einem schwierigen Regen-Qualifying Platz vier.

  • Lewis erzielte seine dritte Regen-Pole in dieser Saison. Er lag 0,595 Sekunden vor seinem ersten Verfolger Daniel Ricciardo
  • Nico Rosberg qualifizierte sich als Vierter. Er konnte seine Rundenzeit auf seinem letzten Run in Q3 nicht verbessern
  • Beide Fahrer fuhren im Q1 mit Regenreifen, im restlichen Qualifying verwendeten sie vier Sätze Intermediates
  • Es war die achte Pole von Lewis für das Team und seine 34. in der Formel 1 – ein neuer Rekord für einen britischen Fahrer. Damit liegt er auf dem vierten Platz der ewigen Bestenliste.

Lewis Hamilton

Das war ein schwieriges Qualifying, aber mir hat es wirklich gefallen. Es ist tatsächlich das schönste Gefühl, bei diesen Regen-Bedingungen die Pole Position zu holen. Die Strecke war sehr rutschig und ich musste den Grip finden, um eine gute Runde zusammenzubekommen. Mein Auto fühlte sich großartig an und das Team hat an diesem Wochenende fantastische Arbeit geleistet. Unsere Gegner scheinen im Nassen näher an uns dran zu sein. Hoffen wir also auf ein Rennen bei trockenen Bedingungen, um dann unsere Position bestmöglich nutzen zu können. Vor dem Rennen gibt es noch ein kleines Fragezeichen, weil ich im Freitagstraining ein paar Schwierigkeiten hatte. Wir haben seitdem viele Veränderungen am Auto vorgenommen, aber ich hatte noch keine Chance, sie im Trockenen auszuprobieren. Im Nassen fühlte es sich jedoch recht gut an. Ich bin also zuversichtlich, dass wir die Pole Position in eine starke Leistung im Rennen umsetzen können.

Nico Rosberg

Ich hatte heute zwei Probleme. Ich war mit den Bremsen nicht ganz zufrieden, weshalb die Räder blockierten und ich bei meinem Versuch auf der vorletzten Runde von der Strecke abkam. Auf meiner letzten gezeiteten Runde war ich eine halbe Sekunde schneller, aber als ich in die letzte Kurve einbog, zeigte mir das Display auf meinem Lenkrad an, dass ich zwei Zehntel langsamer wäre. Also ging ich ein großes Risiko ein und drehte mich – denn ich dachte fälschlicherweise, dass ich ohnehin nichts mehr zu verlieren hätte. Der vierte Platz ist aber kein Weltuntergang. Ich war am Freitag bei den Rennvorbereitungen schnell unterwegs und bin überzeugt davon, dass morgen noch alles drin ist.

Toto Wolff

Erneut ein verregnetes Qualifying, was uns allen das Leben nicht gerade erleichterte. Zu Beginn sahen wir auf den Regenreifen sehr stark aus. Mit dem Wechsel auf die Intermediates schien das Feld enger zusammenzurücken. Lewis zeigte eine außergewöhnliche Leistung: Er fuhr heute in einer eigenen Liga. Auch Nico war sehr gut und vorne dabei, aber leider erwischte er auf seinem letzten Run keine saubere Runde. Das kostete ihn eine bessere Position bei diesen schwierigen Bedingungen und zeigt, wie eng alles zusammenliegt – wir hatten heute die Pace, um beide Autos in die erste Startreihe zu bringen.

Paddy Lowe

Ein Qualifying im Nassen ist stets eine knifflige Angelegenheit. Umso schöner war es, zu sehen, dass Lewis trotzdem so eine fantastische Pole-Runde hinlegen konnte. Mit Blick auf Nico sind wir leicht enttäuscht, denn es sah so aus, als ob auch er die Pace hätte. Leider wurden seine beiden letzten Runs im Q3 beeinträchtigt und so konnte er seine Rundenzeit nicht verbessern. Insgesamt war es aber ein positiver Nachmittag. Beide Fahrer und das Team haben eine gute Leistung gezeigt, um das Qualifying sicher zu überstehen und gute Positionen einzufahren. Glückwunsch an Lewis, der nun bei den erzielten Pole Positions der erfolgreichste britische Fahrer ist. Das ist eine großartige Leistung.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome