Back
Back

Lewis: “Das Team hat jetzt einen Lauf!”

Lewis: “Das Team hat jetzt einen Lauf!”

Drei Siege in Serie, was sagt man dazu? Von außen sah es recht einfach aus, aber wie war es im Cockpit?

Ni hao! Die Fans waren die gesamte Woche über unglaublich, das hat mir viel Energie gegeben, aber ich hätte das nicht ohne alle die harte Arbeit des Teams geschafft. Es ist wahnsinn. Ehrlich, ich kann nicht glauben, wie fantastisch dieses Auto ist und wie hart jeder gearbeitet hat. Unsere Resultate sind das Ergebnis all dieser harten Arbeit.

Du hast im Funk gesagt: "Meine Reifen fühlen sich gut an." Alle anderen wollten unbedingt an die Box. Bei dir sah der erste Stint einfach nur wundervoll aus, oder?

Überraschenderweise ja! Nach dem 2. Training mussten wir mit Blick auf das Rennen viele Veränderungen vornehmen - obwohl es im Qualifying nass war. Aber es ist perfekt aufgegangen und ich konnte auf meine Reifen achten. Danach fuhr ich nur noch ein Rennen gegen mich selbst. Ich verlor viel Zeit nach dem ersten Boxenstopp, aber es war dennoch großartig. Ich bin auch glücklich, dass Nico neben mir auf dem Podium gestanden hat: das sind wichtige Punkte für das Team und sie haben das wirklich verdient.

Das Auto war gut genug für die Pole im Regen und dann auch noch gut genug, um im Trockenen zu gewinnen: Wie perfekt war das Auto an diesem Wochenende?

Das Auto war wirklich gut. Wie gesagt, wir haben Freitagnacht viele Veränderungen vorgenommen und im Qualifying war es dann nass. Ich wusste also nicht, wie es im Rennen sein würde, aber all die harte Arbeit mit den Ingenieuren zahlte sich aus. Wir haben die richtigen Entscheidungen getroffen, die am Sonntag perfekt aufgegangen sind. Ich hätte mir nichts Besseres wünschen können.

Du bist jetzt dreifacher Sieger in China: Was ist das für ein Gefühl?

Es ist unglaublich. Ich möchte mich ganz herzlich bei meinem Team bedanken: Zunächst dafür, dass sie mich im vergangenen so gut aufgenommen haben und dann natürlich vor allem für all die harte Arbeit, die sie seitdem ununterbrochen gebracht haben. Ich hoffe wirklich, dass die Jungs in den Werken in Brackley und Brixworth dies genießen und genauso eine fantastische Woche haben. Ich bin überglücklich. Es war so ein großartiges Rennen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht: Besonders die letzten paar Runden, in denen ich versuchte, die Temperatur der Reifen hoch zu halten, indem ich etwas pushte. Das Auto war einfach klasse.

Du hast die Unterstützung der chinesischen Fans auf dem Podium angesprochen: Hast du so etwas in den vergangenen Jahren in Shanghai schon einmal erlebt?

Jedes Mal wenn wir hierher kommen, scheint es, als ob es mehr Fans zu geben scheint. Ich bin in Stevenage aufgewachsen und hätte nie gedacht, dass ich einmal um die halbe Welt fliegen würde, wo dann so viele Menschen meine Kappe und mein T-Shirt tragen, meine Flagge schwenken und mich anfeuern würden. Das ist absolut phänomenal. Es ist glaube ich das zweite Jahr, in dem mich die Fans schon bei der Ankunft am Flughafen begrüßten und anfeuerten. Es scheint fast so zu sein, dass sie die Jungs am Hotel anfunken - ich weiß nicht, woher sie wissen, dass ich am Hotel bin! Aber jeden Morgen und jeden Abend, Tag und Nacht, sind sie da - deshalb sage ich immer, dass wir gemeinsam gewinnen und gemeinsam verlieren. Auf dem Weg zur Strecke gab mir am Sonntag ein Fan einen digitalen Bilderrahmen mit einem speziellen Video für mich von meinen Fans in China. Das hat mich wirklich sehr berührt. Dafür möchte ich ihnen allen herzlich danken.

Die einzige echte Überraschung muss gewesen sein, dass du die schwarz-weiß karierte Flagge eine Runde zu früh gesehen hast!

Das war sehr seltsam! Ich dachte mir: Fange ich jetzt schon an, Dinge zu sehen? Als ich auf die Ziellinie zufuhr, sah ich nach oben und dachte, dass noch eine Runde zu fahren sei, aber urplötzlich sah ich für einen Sekundenbruchteil die Flagge. Ich ging kurz vom Gas, aber dann sah ich, dass niemand an der Boxenmauer stand und fuhr einfach weiter. Ich habe dadurch vielleicht eine Sekunde verloren. Dann fragte ich beim Team nach und sie sagten nein, also fuhr ich weiter. Es war wirklich sehr, sehr seltsam. Aber es war schön, noch eine Runde zu fahren!

Könnt ihr dieses Auto immer noch weiter verbessern?

Das Team hat jetzt einen Lauf! Jeder hat großartige Arbeit abgeliefert. Wir werden mit Volldampf weiter arbeiten, immer nach vorne schauen, weiterentwickeln und das Auto sowie den Motor weiter verbessern. Das ist die Devise von Mercedes-Benz. Die anderen geben auch alles, um aufzuholen. Deshalb hoffe ich, dass auch wir weiter Fortschritte erzielen können.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome