Back
Back

Lewis: “Ich bin entspannt, zuversichtlich und bereit, zu gewinnen”

Lewis: “Ich bin entspannt, zuversichtlich und bereit, zu gewinnen”

Brasilien war ein großartiges Wochenende für das Team. Natürlich lief es für mich nicht exakt nach Plan. Aber Platz zwei war für mich unter diesen Umständen ein gutes Ergebnis. Für all die Menschen, die sehr hart an diesem unglaublichen Auto gearbeitet haben, war es ein toller Moment, einen neuen Rekord für Doppelsiege aufzustellen. Ich habe mich den Fans in São Paulo wirklich verbunden gefühlt. Ihre Unterstützung war absolut unglaublich. Ich kann es noch immer kaum fassen. Sie sind vor dem Saisonfinale in Abu Dhabi eine echte Inspiration für mich. Die Leute sprechen darüber, wie lange es her ist, seit ich den WM-Titel gewonnen habe. Aber ehrlich gesagt fühlt es sich für mich so an, als ob ich erneut um meine erste Weltmeisterschaft kämpfen würde. Selbstverständlich bin ich älter und vielleicht auch ein bisschen klüger als damals. Ich habe seit 2008 viel gelernt. Aber ich bin noch immer der gleiche Fahrer. Ich habe noch den gleichen Hunger, den gleichen Siegeswillen und ich habe in dieser Saison von Anfang an alles gegeben. Im Verlauf des Jahres ging es für mich auf und ab. Aber ich habe nie aufgegeben. Ich habe stets zurückgeschlagen und meine Einstellung wird bei diesem Rennen nicht anders sein. Ich habe eine gute Bilanz auf der Strecke in Abu Dhabi. Das vergangene Jahr war das einzige Mal, dass ich dort nicht aus der ersten Reihe gestartet oder auf das Podium gefahren bin. Ich hatte dort aber auch schon Pech, ganz besonders 2012. Hoffentlich spielt das diesmal keine Rolle. Das Team arbeitet mit Volldampf daran, um dies sicherzustellen. Ich bin entspannt, zuversichtlich und bereit, um zu gewinnen.

Yas Marina - Im Cockpit mit Lewis

Abu Dhabi zählt zu den neuesten Strecken im Rennkalender. Der Veranstaltungsort ist einfach spektakulär - speziell in der Dämmerung. Wir starten bei Sonnenuntergang und beenden das Rennen in der Nacht.

Für die erste Kurve muss man sicherstellen, dass man das Auto den ganzen Weg auf der rechten Seite hält. Kurz vor dem 100m-Zeichen tritt man auf die Bremse und presst das Auto durch den Ausgang der Kurve hinauf zu Kurve zwei. Danach geht es zu Kurve drei, eine lange Rechtskurve, die unglaublich schnell ist. Die Kurve scheint ewig zu dauern. Dann geht es in einem leichten Linksknick in Kurve vier, den Hügel hinunter und in den Stadion-Komplex.

Die Schikane zwischen Kurve fünf und sechs ist extrem eng und besitzt wenig Grip. Direkt darauf folgt Kurve sieben, eine Haarnadel. Man muss die Kurve von sehr weit außen nehmen. Es ist wichtig, dass man so viel Speed wie möglich durch die Kurve mitnimmt, weil am Kurvenausgang die megalange DRS-Gerade folgt.

Man bremst relativ spät in die Schikane zwischen Kurve acht und neun. Es passiert sehr leicht, dass die Hinter- oder die Vorderreifen blockieren. Man muss durch den ersten Scheitelpunkt eine sehr enge Linie wählen, damit man maximalen Speed durch den zweiten Scheitelpunkt und runter zur zweiten DRS-Gerade mitnimmt. Diese mündet dann in Kurve zehn. Hier ist eine sehr gute Stelle für ein Überholmanöver. Wer hier keine Mercedes-Benz Power Unit hat, der wird sich wünschen, er hätte eine!

Die Kurvenkombination 10/11/13 ist sehr langsam, es fühlt sich so an, als würde sich das Auto auf Eis bewegen. Für die anstehende Linkskurve, Kurve 14, kann man relativ spät auf die Bremse steigen. Wichtig ist es, den Scheitelpunkt richtig zu erwischen, da man hier sehr leicht zu weit hinaus kommt und den Kurvenausgang vermasselt. Danach geht es direkt in Kurve 15 und 16. Für das Bremsmanöver zu Kurve 17 muss man das Lenkrad so ruhig wie möglich halten. Das rechte Vorderrad blockiert hier sehr leicht.

Durch die Kurven 18 und 19, zwei Linkskurven, lässt sich sehr viel Speed mitnehmen, man überfährt einen Großteil des Randsteins und fährt Kurve 18 von weit außen an. Danach geht es hinunter zu Kurve 20. Man steigt hier nur kurz auf die Bremse, um so viel Speed wie möglich mitzunehmen, bevor es in die letzte Kurve geht. Um die Runde zu beenden, nimmt man auf dem Weg zur Start-/Ziel-Geraden den gesamten Auslaufbereich mit.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome