Back
Back

Mexiko City: Die Temperaturen sinken, der Wettkampf spitzt sich zu

Mexiko City: Die Temperaturen sinken, der Wettkampf spitzt sich zu

  • Lewis führte das erste Training am Vormittag an, Nico belegte Platz sieben
  • Am Nachmittag erzielte Lewis die zweitschnellste Zeit des Trainings, Nico wurde dahinter Dritter
  • Am Vormittag setzten beide Fahrer die mittlere und die weiche Reifenmischung ein, am Nachmittag kamen der Medium-, der Soft- und der SuperSoft-Reifen zum Einsatz
Fahrer Chassis Nr. P1 P2
Lewis Hamilton F1 W07 Hybrid/04 34 Rnd. 1:20.914 37 Rnd. 1:19.794 P02
Nico Rosberg F1 W07 Hybrid/05 32 Rnd. 1:21.673 P07 46 Rnd. 1:20.225 P03
Wetter Bewölkt, trocken, kalt
Temperaturen Luft: 12,0 – 17,0°C Strecke: 19,8 – 37,2°C
  • Großer Preis von Mexiko 2016, Freitag

Lewis Hamilton

Es ist großartig, wieder hier in Mexiko zu sein. Die Unterstützung durch die Fans ist erneut absolut fantastisch - und es ist erst Freitag! Hier herrscht solch eine Begeisterung für den Sport - das ist einfach großartig. Mit Blick auf unser Programm für das Wochenende war es ein ordentlicher Tag. Die Autos sind offensichtlich schneller, aber die Rundenzeiten sind bereits recht stark. Die Strecke fühlt sich besser an als vor einem Jahr und ich fühle mich im Auto wohler als bei unserem ersten Besuch auf dieser Strecke. Hoffentlich kann ich das in den Rest des Wochenendes mitnehmen.

  • Großer Preis von Mexiko 2016, Freitag

Nico Rosberg

Das war ein eher ungewöhnlicher Tag. Die Temperaturen waren niedrig und die Strecke noch sehr grün. Deshalb sahen wir uns einer steilen Lernkurve gegenüber und mussten die Reifen verstehen lernen. Es ging darum, wie wir auf einer Runde sowie auf Long Runs das Beste aus ihnen herausholen können. Wir haben heute viel gelernt und es war kein schlechter Start. Aber uns erwarten heute Abend noch einige Hausaufgaben. Das Auto fühlt sich auf dem Medium-Reifen in Ordnung an, aber wir müssen noch herausfinden, wie wir mehr Performance herausholen können. Ferrari scheint sehr schnell zu sein, somit werden sie eine große Gefahr darstellen. Warten wir ab, wie es morgen läuft. Es ist super, wieder in Mexiko zu sein. Die Fans sind hier einfach außergewöhnlich. Die Tribünen waren schon am Freitag voll - das ist der absolute Wahnsinn.

  • Großer Preis von Mexiko 2016, Donnerstag

Paddy Lowe, Executive Director (Technical)

Das war ein guter Arbeitstag. Es war sehr kalt, worauf wir nicht wirklich vorbereitet waren, und die Strecke war zu Beginn noch schmutzig. Aber das wurde bald besser und wir konnten unser Programm ohne Probleme absolvieren. Dabei haben wir uns die drei verschiedenen Reifenmischungen angesehen und wie üblich deren Performance für das Qualifying und das Rennen getestet. Daneben haben wir etwas mehr Hausaufgaben als sonst bei der Abstimmung des Motors und der Bremsen erledigt, um das Auto auf die Höhenlage einzustellen. Aus Datensicht war es ein recht komplizierter Tag. Wenn wir uns mit der Konkurrenz vergleichen, sieht es zwischen den drei Top-Teams derzeit sehr eng aus. Es ist großartig, so viele begeisterungsfähige Zuschauer auf den Tribünen zu sehen, erst recht an einem Freitag. Jetzt freuen wir uns auf einige gute Zweikämpfe auf der Strecke und eine Fortsetzung dieser fantastischen Atmosphäre an den kommenden beiden Tagen.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome