Back
Back

Michael: Die Gründe analysieren

Michael: Die Gründe analysieren

Michael schaffte es am Samstag durch alle drei Qualifying-Segmente und geht am Nürburgring von der zehnten Position aus ins Rennen. Allerdings hatte er sich ein besseres Resultat vorgestellt. "Wir haben die Erwartungen an diesem Nachmittag nicht erfüllt. Das Auto war leider nicht das, welches ich im dritten Training vorgefunden hatte", erzählte Michael.

Vor dem Qualifying hatte Michael ein Problem mit seinem KER-System. Die Mechaniker schafften es rechtzeitig den Hybridantrieb zu reparieren. Trotzdem konnte Michael nicht die Rundenzeiten seines Teamkollegen fahren. "Im Qualifying war ich immer noch knapp eine Sekunde von ihm entfernt. Wir müssen nun die Gründe dafür analysieren", sagte Michael.

Nur knapp verpasste Michael eine bessere Startposition. "Ich versuchte noch stärker zu pushen, um zu kompensieren. Das führte auf meiner letzten Runde zu einem Fehler in der letzten Schikane und kostete mich wahrscheinlich Platz acht", verriet er.

"Wir müssen jetzt überlegen, wie wir uns für morgen verbessern können. Ich werde mit Sicherheit versuchen, einen guten Start zu haben und das Rennen so gut wie möglich zu fahren."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome