Back
Back

Michael: Ungewöhnliche Wettkampfzeiten

Michael: Ungewöhnliche Wettkampfzeiten

Mit dem Großen Preis von Singapur beginnt am nächsten Wochenende eine anstrengende Schlussphase der Formel 1-Saison 2012. Michael freut sich dennoch auf das Rennen im Herzen der Metropole Singapur.

„Das ist schon alles sehr speziell hier: die Stadt, die Nacht, die Strecke. Singapur ist ein wunderbar ungewöhnlicher Grand Prix", sagt er. "Dadurch, dass wir uns nachts an der Strecke herum treiben, wirkt alles im ersten Moment etwas relaxter, was natürlich ein Trugschluss ist. Die Wirklichkeit ist, dass du hart daran arbeiten musst, im europäischen Zeiten- und in deinem Bio-Rhythmus zu bleiben, um das Nachtrennen perfekt bestreiten zu können – denn trotzdem ist die Zeit eben ungewöhnlich für einen Wettkampf."

Die Strecke empfindet Michael als technisch anspruchsvoll und recht schwierig zu fahren. Dem Wochenende blickt er aber optimistisch entgegen: "Wir sind nach unserem eigentlich ermutigenden Wochenende in Monza voller guter Erwartungen für eine weitere ansprechende Performance. Ich freue mich auf das Nachtrennen.“

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome