Back
Back

Modern Slavery Act

Statement von Mercedes-Benz Grand Prix Ltd hinsichtlich des Modern Slavery Act 2015.

Der Modern Slavery Act 2015 trat am 29. Oktober 2015 in Kraft. Dieses Gesetz erfordert von großen Unternehmen in Großbritannien, Informationen hinsichtlich ihrer Politik offenzuzulegen, wie Sklaverei und Menschenhandel aus ihren Versorgungsketten und innerhalb ihrer Unternehmen beseitigt werden.

Mercedes-Benz Grand Prix Ltd (“Mercedes GP”) ist sich der Wichtigkeit dieser Maßnahmen bewusst und verpflichtet sich dabei zu helfen, jegliche Formen von Sklaverei und Menschenhandel auf der Welt zu beseitigen.

Versorgungskette

Mercedes untersagt Sklaverei und Menschenhandel strikt in seinen direkten Versorgungsketten. Wir haben eine Änderung in die Verträge mit unseren Zulieferern eingefügt, in welchen diese eine Klausel unterschreiben, die sie spezifisch dazu verpflichtet, mit dem Modern Slavery Act 2015 übereinzustimmen. Diese Klausel erlaubt es MGP zudem, die Einhaltung der Zulieferer dahingehend zu überprüfen.

Mercedes GP verfolgt eine strikte Null-Toleranz-Politik hinsichtlich Gesetzen, die Zwangsarbeit, Sklaverei und Menschenhandel verbieten. Unsere vertraglichen Vereinbarungen erlauben es nun, Verträge mit Zulieferern aus diesem Grund zu beenden.

Mercedes GP hat einen Selbstbewertungsfragebogen erstellt, der an alle neuen Zulieferer geschickt wird. Dieser erlaubt es Mercedes GP, jegliche Risiken bezüglich Zwangsarbeit, Sklaverei und Menschenhandel zu identifizieren.

Unser eigenes Unternehmen

Integrity Code

Der Integrity Code der Daimler AG (Muttergesellschaft von Mercedes GP) enthält die Regeln und Abläufe, nach denen Mercedes GP seine Mitarbeiter behandeln sollte. Dieser beinhaltet:

- Transparentes und faires Verhalten, wie den Schutz der Menschenrechte

- Einhaltung der Gesetzgebung, inklusive fundamentaler Rechte bei der Arbeit - im Besonderen die Versammlungsfreiheit sowie die Beseitigung von Diskriminierung während des Arbeitsverhältnisses

Mitarbeiterschulung

Mercedes GP führt Schulungen durch, um die Wichtigkeit der Integration hervorzuheben, die mit den eigenen internen Standards übereinstimmt. Eine Anleitung zum Modern Slavery Act 2015 wurde nun unternehmensweit in unsere Compliance-Schulungen integriert. Diese stellt Risikofaktoren für Mitarbeiter heraus, auf diese sie im Verkehr mit Zulieferern und weiteren Mitarbeitern achten sollen. Die Schulungsmaterialien werden anschließend im Mercedes GP Intranet für das gesamte Personal zur Verfügung gestellt.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome