Back
Back

Nick Fry tritt als CEO von MERCEDES AMG PETRONAS zurück

Nick Fry tritt als CEO von MERCEDES AMG PETRONAS zurück

Das MERCEDES AMG PETRONAS Formel 1 Team gab heute bekannt, dass der Chief Executive Officer des Teams, Nick Fry, Anfang April dieses Jahres von seiner derzeitigen Position zurücktreten wird. Er wird jedoch bis mindestens Ende 2014 in beratender Funktion die Geschäfte des Teams unterstützen.

Toto Wolff, der neue Executive Director des Teams, der auch mit 30 Prozent am Team beteiligt ist, übernimmt die Verantwortungsbereiche von Fry und erhält damit neben Teamchef Ross Brawn eine erweiterte Rolle in der Führung des Teams.

„Ich fühle mich sehr geehrt, dass ich in den vergangenen elf Jahren für das Team arbeiten durfte und bin sehr stolz darauf, dass ich gemeinsam mit dem Team dessen ersten Grand Prix Sieg und den Gewinn beider Weltmeisterschaften in der Saison 2009 erreicht habe. Ebenso wichtig ist unser wirtschaftlicher Erfolg. Wir konnten die Unterstützung einiger der wichtigsten Unternehmen der Welt gewinnen und damit eine starke Basis für zukünftige Erfolge des Teams schaffen“, sagte Nick Fry. „Ich bin überzeugt, dass MERCEDES AMG PETRONAS das beste Sponsoring-Paket in der Formel 1 bietet und ich freue mich darauf, das Team und seine Partner in den kommenden Jahren zu unterstützen.“

„Ich möchte mich bei Nick für mehr als zehn Jahre Einsatz für das Team in Brackley bedanken“, sagte Toto Wolff. „MERCEDES AMG PETRONAS besitzt ein starkes Netzwerk an weltweit agierenden Blue Chip-Partnern, die mit Mercedes-Benz in der Formel 1 kooperieren möchten. Wir werden hart daran arbeiten, diese loyalen Partner zu halten und gleichzeitig in Zukunft neue Unternehmen für den Sport zu gewinnen. Ich freue mich, dass Nick dem Team eng verbunden bleiben wird, um uns dabei zu helfen, diese Ziele zu erreichen.“

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome